AA

Köder mit Nadeln ausgelegt: Versuchte Tierquälerei in Dornbirn

Hundebesitzer sollten im Rohrbach besonders auf ihren Hund aufpassen.
Hundebesitzer sollten im Rohrbach besonders auf ihren Hund aufpassen. ©VOL.AT (Symbolbild)
Dornbirn. Die Polizei beschäftigt ein möglicher neuer Fall von Tierquälerei: Unbekannte haben im Bereich der Wohngegend Rohrbachau in Dornbirn Salamischeiben mit zwei Nadeln ausgelegt.

Ein Hund hatte bereits eine Scheibe im Maul, sein Besitzer konnte ihn dem Tier aber gerade noch rechtzeitig abnehmen, er wurde nicht verletzt.

salami
salami

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei handelt es sich um einen einzelnen Vorfall in der Gegend. Die Behörden mahnt Hundebesitzer dennoch zu erhöhter Wachsamkeit. Etwaige Hinweise sind an die Polizeiinspektion Dornbirn (Tel. +43 (0) 59 133 8140) erbeten. (red)

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Köder mit Nadeln ausgelegt: Versuchte Tierquälerei in Dornbirn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen