AA

Koblacher Senioren besuchten das Liechtensteiner "Hohe Haus"

SB Koblach vor dem Landtagsgebäude
SB Koblach vor dem Landtagsgebäude ©SB Koblach

Seit 2008 besitzt der Landtag in Liechtenstein ein eigenes Gebäude mit Plenarsaal, Sekretariat, Fraktionsräumen, Landtagsarchiv und -bibliothek. Höchste Zeit für den Seniorenbund Koblach, auch einmal mit 30 Interessierten einen ausführlichen Blick hinter die Kulissen des innovativen und architektonisch einmaligen Gebäudes zu werfen. Das Landtagsgebäude bildet dabei zusammen mit dem Regierungsgebäude und dem angrenzenden Archivgebäude das neue Regierungsviertel. Das von den Liechtensteinern liebevoll getaufte “Hohe Haus” und “Lange Haus” begeisterte auch die Koblacher Besucher. Neben der Säulenhalle und den mehr als 1 Millionen verwendeten Klinkersteinen bot natürlich vor allem der Plenarsaal mit seiner einmaligen Akustik viel (positiven) Diskussionsstoff. Was von außen die verschiedensten Interpretationsformen ermöglicht, entpuppte sich in der Innenansicht als Besonderheit mit Seltenheitswert. Sowohl in Sachen Komfort als auch Atmosphäre gab es für das Landtagsgebäude nur Bestnoten der Koblacher Seniorengruppe. Kein Wunder, dass natürlich auch die Sitze der 25 Landtagsabgeordneten von den rüstigen Koblachern entsprechend “getestet” wurden. Obmann Walter Amann bedankte sich am Schluss der Führung bei Monika Barolin für die Ausführungen.
Bei der Rückfahrt wurden in der Weinstube Krug in Sulz die gewonnenen entsprechend “nach besprochen”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Koblach
  • Koblacher Senioren besuchten das Liechtensteiner "Hohe Haus"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen