AA

Koblacher Feuerwehr zog Bilanz

Die Feuerwehr Koblach musste im  vergangenen Jahr zu 28 Einsätzen ausrücken
Die Feuerwehr Koblach musste im vergangenen Jahr zu 28 Einsätzen ausrücken ©Michael Mäser
Die Wehrmänner blickten auf ein ruhiges Jahr 2019 zurück.

Koblach. Wie in jedem Jahr, bildete die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Koblach kürzlich den Start ins neue Probenjahr. Erstmals konnte Kommandant Jürgen Amann dazu auch den neuen Bürgermeister der Gemeinde, Gerd Hölzl, sowie zahlreiche Vertreter der Gemeinde, Abschnittsfeuerwehrkommandant Gerhard Girardi, Postenkommandant Peter Moosbrugger und Vertreter der verschiedenen Blaulichtorganisationen bei der JHV begrüssen.

7.885 Mannstunden für die Bevölkerung 

Derzeit engagieren sich 53 aktive Mitglieder, drei passive Mitglieder sowie 19 Mitglieder der Feuerwehrjugend in ihrer Freizeit bei der Ortsfeuerwehr Koblach. Diese wurde im Jahr 2019 zu insgesamt 28 Einsätzen gerufen, davon 8 Brandeinsätze und 20 technische Einsätze. Dazu wurden wie in jedem Jahr zahlreiche Proben, Schulungen und Versammlungen durchgeführt – gesamt wurden somit von den Mitgliedern der Feuerwehr in 595 Tätigkeiten 7.885 Mannstunden für die Bevölkerung rund um die Uhr ehrenamtlich geleistet. Eine Änderung zum Beginn des neuen Jahre gab e s auch im Führungsteam – Philipp Bolter löste per 10. Jänner Dieter Sandholzer als stellvertretenden Kommandanten der Ortsfeuerwehr ab, welcher aber weiter als Zugskommandant in der Führungsriege der Feuerwehr bleibt. MIMA 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Koblach
  • Koblacher Feuerwehr zog Bilanz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen