Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Koblacher Feuerwehr mit Rückblick

©Michael Mäser
Zu Beginn des neuen Probenjahres konnte die Ortsfeuerwehr von Koblach vor kurzem auch auf ein ereignisreiches Jahr 2017 zurückblicken. 

Koblach Die Ortsfeuerwehr Koblach konnte bei ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung auf ein ereignisreiches Jahr 2017 blicken. Koblachs Feuerwehrkommandant Jürgen Amann konnte dazu neben Bürgermeister Fritz Maierhofer auch zahlreiche Vertreter der Gemeinde, Landesjugendreferent Bruno Öhre, Bezirksjugendreferent Martin Schregenberger und Postenkommandant Peter Moosbrugger begrüssen.

9.500 ehrenamtliche Stunden

Im vergangenen Jahr wurde die Freiwillige Feuerwehr Koblach zu insgesamt 78 Einsätzen gerufen. Dazu wurden 2017 rund 35 Proben und Schulungen, 35 Veranstaltungen, Versammlungen und Besprechungen sowie verschiedene Tätigkeiten absolviert. Gesamt wurden somit von den Mitgliedern der Feuerwehr rund 9.500 Stunden für die Bevölkerung rund um die Uhr ehrenamtlich geleistet. Ein weiteres Highlight im vergangenen Jahr war dazu das 25-jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr und so konnte kürzlich bei der Jahreshauptversammlung Jugendleiter Christian Huber den Anwesenden mit zahlreichen Bildern die Geschichte des „Nachwuchses“ präsentieren. Zudem konnten zu Beginn diesen Jahres mit Simon Hudelist, Philipp Wesp und Vanessa Kilga drei ausgezeichnet ausgebildete Feuerwehrmitglieder aus der Feuerwehrjugend in den aktiven Dienst übernommen werden. MIMA

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Koblach
  • Koblacher Feuerwehr mit Rückblick
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen