Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Koblach will 2013 Überschuss erwirtschaften

„Nun ist es notwendig für künftige Projekte Rücklagen aufzubauen, um für die Bewältigung der kommenden Aufgaben gerüstet zu sein“, Bgm. Fritz Maierhofer.
„Nun ist es notwendig für künftige Projekte Rücklagen aufzubauen, um für die Bewältigung der kommenden Aufgaben gerüstet zu sein“, Bgm. Fritz Maierhofer. ©hellrigl
Nach reger Bautätigkeit in den letzten Jahren sollen nun Rücklagen für künftige Aufgaben  gebildet werden.    Koblach. (HBR) Das Koblacher Budget für 2013 weist Einnahmen in Höhe von 8.270.800 Euro aus und Ausgaben von 8.232.400, sodass ein Überschuss von 38.
Budget

400 Euro erwartet wird. Einstimmig fand der Voranschlag bei der Gemeindevertretung seine Zustimmung. Stabile Finanzen, keine Rücklagenentnahmen und Darlehensaufnahmen, verbunden mit einem weiteren Schuldenabbau waren die Grundsätze bei der Erstellung des Koblacher Voranschlags.  Die Zeit der großen Investitionen, wie das Feuerwehrhaus, den Bauhof, das Gemeindezentrum DorfMitte oder den Friedhof, sind vorläufig abgeschlossen. „Nun ist es notwendig für künftige Projekte Rücklagen aufzubauen, um die auf die Gemeinde zukommenden Aufgaben, wie beispielsweise die Betreuung und Pflege älterer Mitmenschen, vorbereitet zu sein und über die notwendigen finanziellen Ressourcen zu verfügen“, so Bürgermeister Fritz Maierhofer.

 

Wesentliche Ausgaben im laufenden Jahr sind die Erneuerung und Sanierung der Egelseegraben-Brücke (70.000 Euro), die Ersatzbeschaffung bei der Straßenbeleuchtung und teilweiser Umstieg auf LED (50.000 Euro), Instandhaltungsmaßnahmen bei Gewässern (90.000 Euro) und für die Ersatzbeschaffung eines Tanklöschfahrzeuges der Feuerwehr werden 160.000 Euro ausgewiesen. Die Finanzierung des insgesamt 550.000 Euro teuren Löschfahrzeugs erfolgt über drei Jahre. Für die Weiterführung der Projekte beim Haus Koblach werden 20.000 und für die Zentrumsplanung 46.000 aufgewendet. Budgetiert sind auch 56.000 Euro für bauliche Adaptierung der Klassenzimmer an der Mittelschule.

 

Mehreinnahmen

 

Auf Grund der steigenden Einnahmen aus den Ertragsanteilen nach der Bevölkerung werden für das Jahr in Summe 127.700 Euro Mehreinnahmen erwartet. Und auch die Gemeinde eigenen Abgaben und Steuern entwickeln sich erfreulich. Bei der Kommunalsteuer wird mit einem Plus von 90.000 Euro gerechnet. Durch die Rücklagenerhöhung soll die Gemeinde Koblach Ende 2013 über Rücklagen von 525.000 Euro verfügen. Die Gesamtverschuldung der Gemeinde und der GIG Ende 2013 wird mit 7,91 Millionen Euro angegeben, was einer Pro-Kopf-Verschuldung von 1.764 Euro pro Einwohner gleichkommt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Koblach
  • Koblach will 2013 Überschuss erwirtschaften
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen