Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Koblach erstellte Spar-Budget

Die Realisierung von Großprojekten, wie das Gemeindezentrum DorfMitte, sind abgeschlossen.
Die Realisierung von Großprojekten, wie das Gemeindezentrum DorfMitte, sind abgeschlossen. ©hellrigl
Der Voranschlag für das Budget umfasst mit 7,46 Millionen Euro sieben Prozent weniger als letztes Jahr
Budget Koblach 2012

Koblach. Einstimmig beschlossen wurde das Budget der Gemeinde Koblach. 7,46 Millionen Euro Einahmen stehen 7,21 Millionen Ausgaben gegenüber. Zur Herstellung des Budgetausgleichs ist vorgesehen, den Überschuss von 252.400 Euro an die Haushaltsausgleichsrücklagen zuzuführen. Der Voranschlag fällt um sieben Prozent geringer aus als im Vorjahr und liegt gar 15 Prozent unter dem Rechnungsabschluss von 2010. Wie für viele andere Gemeinden hatte für Koblach die Zielsetzung zur Erstellung eines Spar-Budgets Priorität. „Auch die Gemeinde Koblach hat die negativen Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise insbesondere im Jahr 2009 und im ersten Halbjahr 2010 verspürt“, weiß Bürgermeister Fritz Maierhofer, „die unsichere finanzielle Lage erfordert insgesamt eine umsichtige und vorsichtige Budgetierung.“

Großprojekte bereits realisiert

Koblach ist in der glücklichen Lage, dass verschiedene Großprojekte, wie das Feuerwehrgerätehaus, der Bauhof, das Gemeindezentrum DorfMitte und der Friedhof, abgeschlossen sind und somit der Voranschlagsentwurf für 2012 keine größeren Investitionen vorsieht. Ausgabenseitig schlagen sich der Personalaufwand mit 1,62 Millionen Euro, der Beitrag an den Sozialfond des Landes mit 683.600 Euro und der Beitrag an den Spitalfond mit 400.000 Euro kräftig zu Buche. Investitionen sind mit 872.000 Euro und Darlehensrückzahlungen mit 722.000 Euro budgetiert. Die Gesamtverschuldung, einschließlich GIG, beträgt am Ende des Jahres 2012 voraussichtlich 8,42 Millionen Euro, was einer Pro-Kopf-Verschuldung von 1.896 Euro gleichkommt.

Gemeindeentwicklung

In den kommenden zwei bis drei Jahren sollen Rücklagen gebildet und finanzielle Spielräume geschaffen werden. Kleinere Projekte, wie der Forstweg beim „Eichwäldle“, die Anschaffung eines Winterdienstfahrzeugs, die Adaptierung des „Meusburger-Hauses“ für die Installierung einer weiteren Kinderspielgruppe, die Untersuchung des Schmutzwasserkanals oder Projekte im Bereich Jugend sowie Natur- und Landschaftsschutz, werden jedoch realisiert. Zudem wird die Zeit in der Gemeindestube genützt, um sich intensiv mit der Gemeindeentwicklung auseinanderzusetzen. „Intensive Planungen stehen im Siedlungs-, Verkehrs- und Sozialbereich, hier mit dem Fokus auf das „Haus Koblach, an“, so Bürgermeister Fritz Maierhofer.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Koblach
  • Koblach erstellte Spar-Budget
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen