AA

Knut gibt's jetzt auch zum Füttern

Nach der Aufregung um das Flashgame "Kill Knut" kommt jetzt "Fütter Knut" - statt Abschießen heißt es hier Füttern! www.kill-knut.com | Fuetterknut

Wer den inszenierten Hype um den Berliner Bären nicht länger ertragen kann, bot das Flash-Game “Kill Knut” die Möglichkeit Frust abzubauen, wie “Die Presse” berichtet.

Knut-Hasser können dutzende kleine Eisbären per Mausklick zur Strecke bringen. Jeder getroffene Eisbär bringt Punkte und verschwindet blutend vom Packeis. Nach zehn verfehlten Bären ist das Spiel vorbei.

Gegner der Gewaltorgie hatten die Website am Mittwoch “gehackt”. Mittlerweile haben sich die Entwickler des Spiels den Wünschen der Knut-Fangemeinde gebeugt. Das Spiel bleibt zwar das gleiche, aber wer den süßen Bären nicht ins ewige Eis befördern will, kann Knut stattdessen auch mit leckeren Fischen füttern.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Knut gibt's jetzt auch zum Füttern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen