AA

Knowle im Doppel-Finale der US Open

©VMH
Der Vorarlberger Julian Knowle spielt am Freitag in New York um den elften Doppel-Titel seiner Karriere, den ersten bei einem Grand-Slam-Turnier.

Der 33-jährige Vorarlberger setzte sich am Mittwoch bei den mit insgesamt 19,653 Millionen Dollar dotierten US-Open mit seinem schwedischen Partner Simon Aspelin im Halbfinale gegen die französische Paarung Julien Benneteau/Nicolas Mahut mit 7:6 (2),1:6,6:3 durch.

Im ersten Satz gelang den Doppel-Kontrahenten je ein Break, im entscheidenden Tie Break behielt das österreichisch-schwedische Duo mit 7:2 klar die Oberhand. Der zweite Durchgang gestaltete sich als klare Angelegenheit für die Franzosen, sie überließen den Gegnern gerade einmal 15 von 42 ausgespielten Punkte und stellen auf 1:1. Im Entscheidungssatz fanden Knowle und Aspelin wieder in die Partie zurück, gingen schnell mit 3:0 in Führung und ließen sich das Match nicht mehr aus der Hand nehmen. Nach zwei Stunden und sieben Minuten nützen sie ihren ersten Matchball und fixierten denn größten Erfolg ihrer bisherigen gemeinsamen Karriere.

Die als Nummer zehn gesetzten Knowle/Aspelin haben in Flushing Meadows auf ihrem Weg ins Finale Lukasz Kubot/David Skoch (POL/CZE), Agustin Calleri/Luis Horna (ARG/PER/w.o.), Jonathan Erlich/Andy Ram (ISR-8), Bob Bryan/Mike Bryan (USA-1) sowie zuletzt Benneteau/Mahut (FRA) weggeräumt.

Endspielgegner ist die Paarung Lukas Dlouhy/Pavel Vizner (CZE-9). Die beiden Tschechen setzten sich im zweiten Semifinale am Mittwochabend (Ortszeit) in New York gegen Paul Hanley/Kevin Ullyett (AUS/SIM-5) mit 6:4,6:2 durch.

Knowle steht bereits zum zweiten Mal in seiner Karriere im Finale eines Grand-Slam-Turniers. 2004 in Wimbledon unterlag er mit dem Serben Nenad Zimonjic gegen die topgesetzten Jonas Björkman/Todd Woodbridge (SWE/AUS) in vier Sätzen mit 1:6,4:6,6:4,4:6.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Tennis
  • Knowle im Doppel-Finale der US Open
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen