Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Knöllchen-Horst klagt gegen Dolly Buster

Dolly Buster unterstellte "Knöllchen Horst" durch das Anzeigen von Parksündern sexuell erregt zu werden.
Dolly Buster unterstellte "Knöllchen Horst" durch das Anzeigen von Parksündern sexuell erregt zu werden. ©EPA
Ein bundesweit als "Knöllchen-Horst" bekannter Pensionist aus dem Harz hat den früheren Erotik-Star Dolly Buster (45) wegen Beleidigung verklagt.

Vor dem  Amtsgericht Osterode sollte es noch am Donnerstag (13.30 Uhr) eine Verhandlung geben, wie Amtsgerichtsdirektor Wolfgang Büermann sagte. Dolly Buster werde aber nicht daran teilnehmen.

Erregung durch Anzeigen

“Knöllchen-Horst”, der in den vergangenen Jahren Zehntausende Parksünder angezeigt hat, verlange mehrere Hundert Euro Schmerzensgeld von der Tschechin. Nach einem Bericht des “Harzkuriers” soll Dolly Buster während eines Auftrittes sinngemäß gesagt haben, das Anzeigen von Parksündern würde “Knöllchen-Horst” wohl sexuell erregen. Dadurch fühle sich der Mann beleidigt, sagte Büermann. Voraussichtlich werde es in dem Zivilverfahren aber am Donnerstag noch kein Urteil geben. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kurioses
  • Knöllchen-Horst klagt gegen Dolly Buster
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen