Knirps statt Pistole – Fahndung nach verdächtiger Person geklärt

Fahndung nach Meldung über verdächtige Person
Fahndung nach Meldung über verdächtige Person ©VOL.AT/Hofmeister
Lauterach - Am Montag fahndete die Polizei in Lauterach nach einer verdächtigen Person. Wie sich am Dienstag herausstellte, trug der Spaziergänger jedoch kein Holster mit Pistole an seinem Gürtel, sondern einen Knirps und sein Handy.
Fahndung nach verdächtiger Person

Am Montagvormittag fiel einem 55-jährigen Mann auf dem Dammweg in Lauterach ein Mann auf, der in Richtung Hard ging. Der besorgte Bürger vermutete, dass der Mann eine Pistole mit sich trägt. Eine sofort eingeleitete Fahndungsaktion der Polizei, bei der zahlreiche Streifen der umliegenden Dienststellen, ein Polizei-Diensthund, der Polizeihubschrauber und Beamte der Cobra beteiligt waren, verlief zunächst erfolglos.

Am Dienstag konnte dann die Identität des verdächtigen Mannes festgestellt werden. Es stellte sich allerdings heraus, dass der Mann kein Holster mit Pistole an seinem Gürtel, sondern einen Knirps und sein Handy mit sich trug.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lauterach
  • Knirps statt Pistole – Fahndung nach verdächtiger Person geklärt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen