AA

Knapper Sieg in Finnland

Österreichs Handball-Herren haben am Mittwochabend in Salo im dritten Spiel der EM-Qualifikationsgruppe 5 überraschend den zweiten Sieg geschafft. Das ÖHB-Team behielt damit die Führung in der Gruppe.

In Finnland hatte die ÖHB-Truppe zunächst einige Mühe und lief in der ersten Hälfte fast durchwegs einem Rückstand nach. Dem Ausgleich zum 9:9 nach 25 Minuten folgte ein 11:15-Pausenrückstand. Nach Seitenwechsel starteten die Österreicher, die fünf Treffer zurücklagen, aber eine Aufholjagd, bedingt durch eine Platzwunde am Kinn bei Szilagyi. “Der eingewechselte Friede hat sich gleich mit zwei Toren empfohlen”, berichtete ÖHB-Generalsekretär Martin Hausleitner. Mit einer weiteren Umstellung gelang die Wende, bis zur 50. Minute schafften die Gäste eine 25:24-Führung, gerieten noch ein Mal mit 25:27 in Rückstand. Doch dank toller Deckung und einem ausgezeichneten Thomas Huemer im ÖHB-Tor gelang durch Friede der 29:28-Siegestreffer eineinhalb Minuten vor Schluss. Die Finnen scheiterten im Finish gleich vier Mal an Huemer. “Was uns in Israel knapp nicht gelungen ist, hat jetzt funktioniert”, freute sich ein überglücklicher ÖHB-Teamchef Rainer Osmann. Schon am Samstag geht es in Wien im Rückspiel wieder gegen Finnland.

Finnland – Österreich: 28:29 (15:11)
ÖHB-Tore: Szlezak 11/8, Friede 6, Schlinger 4, Wilczynski 3, Kainmüller 3, Szilagyi 2

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Knapper Sieg in Finnland
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.