AA

Klostertaler nach Sieg feierlich empfangen

Klösterle - Die „Klostertaler“ wurden nach dem Gewinn des „Grand Prix der Volksmusik“ in Klösterle begeistert gefeiert. Knapp, knapper – Klostertaler. Die Powerband aus dem Klostertal hats nach 1993 wieder geschafft.

Die Klostertaler haben als erste Band zum zweiten Mal den „Grand Prix der Volksmusik“ gewonnen. Der wichtigste Preis in der volkstümlichen Musikbranche wurde Samstagnacht in Zürich vergeben. Mit dem Titel „Heimat – ist dort wo die Berge sind“ konnten sich die Klostertaler hauchdünn gegen das Südtiroler-Duo „Vincent & Fernando“ durchsetzen.

Empfang in der Heimat Millionen TV-Zuschauer in Österreich, Deutschland, der Schweiz und Südtirol waren live dabei, als nach Punktegleichheit die Klostertaler durch die Stimmen der Fachjury als Sieger feststanden. Danach wurde die Nacht zum Tag gemacht und gestern ging es entsprechend dem Klostertaler-Hit „Fetzengaudi“ beim offiziellen Empfang in Klösterle lautstark weiter.

Weit über 1000 Fans ließen Markus, Wolfi, Mäx, Geri, Didi sowie Chris und Texterin Jutta Staudenmayer hochleben. Regio-Obmann Dietmar Tschohl und Landeshauptmann Herbert Sausgruber hoben in ihren Ansprachen die Bedeutung dieses Erfolgs für Vorarlberg hervor. Danach stand stundenlanges Händeschütteln und Fan-Fotografieren auf dem Programm. „Ein Traum ist wahr geworden“, strahlte Geri Tschann, Komponist des Siegerliedes.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Klösterle
  • Klostertaler nach Sieg feierlich empfangen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen