AA

Klösterle setzt auf den Tourismus

Bürgermeister Dietmar Tschohl setzt auf den Tourismus.
Bürgermeister Dietmar Tschohl setzt auf den Tourismus. ©Doris Burtscher

Kooperationen mit dem Arlbergtourismus sollen in Klösterle den Tourismus ankurbeln.

In den vergangenen Jahren wurde in Klösterle und Stuben heftig gebaut. Kanalarbeiten, Ortsdurchfahrt Klösterle mit Gehsteig, Kirchplatzgestaltung und die Beteiligung an der Gestaltung des Bahnhofvorplatzes in Langen sind nur einige bauliche Maßnahmen im Gemeindegebiet Klösterle. Für das Jahr 2010 hat Bürgermeister Dietmar Tschohl weitere Maßnahmen parat. In Stuben werden zahlreiche Gestaltungsmaßnahmen im Rahmen der Kanalisierung und des Neubaues der Wasserversorgung durchgeführt. In Klösterle soll das Hotel Krone und somit eine weitere touristische Infrastruktur neu gebaut werden.
Sommertourismus
Mit der Gründung der Tourismus GmbH, dem Beitritt zur Arlberg Marketing GmbH im Jahre 2006 und der neuen Kooperationsvereinbarung mit Lech-Zürs-Tourismus wird der Tourismus in Klösterle heftig ins Rollen gebracht. Damit richtet sich Klösterle immer mehr zum Arlberggebiet ausgebaut. Nachdem in der Wintersaison ständig ein Plus zu verzeichnen ist, legt man jetzt besonders ein Augenmerk auf den Sommertourismus. So soll das Schwimmbadareal in Stuben neu gestaltet werden. Mit einem Teich, Wegeanlegung, Wasserspiele, Wassertreten und der entsprechenden Gastronomie soll eine Ruhemöglichkeit für Autofahrer, aber auch Gäste und Einheimische von Stuben geschaffen werden. “Mit den Investitionen in den Tourismus soll das große Ziel, den Gemeindehaushalt aufzubessern erzielt werden”, erklärt Tschohl.
Verkehrsproblematik
Denn die Gemeinden leiden auch an den Folgen der Wirtschaftskrise und erhalten somit weniger Ertragsanteile. Ein weiteres Augenmerk legt Tschohl auf die Lösung der Verkehrsproblematik in Stuben. Beim Bereich Übergang zum Schischulsammelplatz/Walchlift soll eine vernünftige Lösung gefunden werden. Der Gehsteigausbau in Danöfen, das Spielraumkonzept für Kinder und Jugendliche und die Anschaffung eines Feuerwehrfahrzeuges mit der ASFINAG sind weitere Themen für das kommende Jahr. “Für mich ist besonders wichtig, dass die regionale Zusammenarbeit weiter intensiviert wird”, Dietmar Tschohl abschließend.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Klösterle
  • Klösterle setzt auf den Tourismus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen