Klimafreundlich bewegt

Die Bahn ist zwölf Mal klimafreundlicher unterwegs als der klassische Pkw.
Die Bahn ist zwölf Mal klimafreundlicher unterwegs als der klassische Pkw. ©ÖBB
Verkehrsleistungen der ÖBB sparen Österreich jährlich rund drei Millionen Tonnen CO2.

Jüngst hat das Bundesumweltamt seine Berechnungen hinsichtlich des CO2-Ausstoßes der Verkehrsmittel in Österreich präsentiert. Demnach ist die Bahn das umweltfreundlichste Verkehrsmittel Österreichs und scheint diese Position Jahr für Jahr auszubauen. Denn: Im Jahr 2013 sind im Vergleich zu 2012 die gesamten Treibhausgasemissionen des ÖBB-Verkehrssektors um weitere 3,2 Prozent auf 374.858 Tonnen gesunken. Im Vergleich zu 2006 konnten die ÖBB ein Fahrgastplus von 26 Millionen Fahrgästen verzeichnen und trotzdem ihre Treibhausgasemissionen um rund 35 Prozent – das entspricht 187.201 Tonnen CO2 – reduzieren. Ein Vergleich: Dieses Volumen wird umgerechnet von etwa 49.300 Wohngebäuden (Privathaushalte) pro Jahr emittiert. Im Personenverkehr auf der Schiene emittieren die ÖBB im Durchschnitt bezogen auf den Personenkilometer rund 12 Mal weniger CO2 als ein Pkw und rund 13 Mal weniger als ein Flugzeug.

Klimafreundliche Technik

Die Einsparungen konnten unter anderem durch den hohen Anteil an erneuerbaren Energieträgern beim ÖBB-Traktionsstrom, durch Effizienzsteigerungen, den Einsatz klimafreundlicher Techniken, wie beispielsweise Rückspeisebremse bei der Taurus-Lok und beim Triebwagen Talent, sowie durch die Energie und Sprit sparende Fahrweise der ÖBB-Lokführer und Postbuslenker dank besonderer Schulungen erreicht werden.

Projekte und Ideen einreichen

Durch die Bahn werden in Österreich jährlich rund 201 Millionen Pkw-Fahrten und circa 2,1 Millionen Lkw-Fahrten eingespart. Die ÖBB leisten damit einen wertvollen Beitrag für den Klimaschutz Österreichs. Einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz leisten auch alle Teilnehmer, Ideen- und Projekteinreicher beim VN-Klimaschutzpreis. Die VN vergeben in diesem Jahr bereits zum vierten Mal den VN-Klimaschutzpreis: Das Projekt, wodurch im Haushalt, in der Schule, der Firma oder der Gemeinde maßgeblich CO2 eingespart wird, kann unter klima.vol.at eingereicht werden und wird am 20. November ausgezeichnet. Die Einreichfrist endet am 20. September. Dabei zählt nicht die Größe des Projekts, sondern vielmehr die Originalität. Auf die Gewinner jeder Kategorie warten tolle Preise, die eigentliche Gewinnerin ist jedoch unsere Umwelt. Also jeder Beitrag zum Klimaschutz zählt!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Klima
  • Klimafreundlich bewegt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen