Kleiner Widerstand in Buchformat

Karl Josef Müller und Renate Neve präsentierten die erste Geschichte des Buches.
Karl Josef Müller und Renate Neve präsentierten die erste Geschichte des Buches. ©str
Eine interessante Buchvorstellung gab es in der Rätikonhalle in Vandans 
Impressionen der Lesung

Unter dem Titel „Rette sich wer kann?“ erschien dieser Tage ein interessantes Buch über den kleinen Alltag des Widerstandes in Form von Geschichten, Gedichten und Berichten. Präsentiert wurde das Werk am vergangenen Samstag Abend im Foyer der Rätikonhalle in Vandans. Verlagsleiter Alfred Büngen war selbst zu Gast, um das Buch zu präsentieren und las sogar persönlich daraus vor. „Gerade im heutigen gesellschaftlichen Alltag gibt es eine Vielzahl von Aktivitäten, die sich gegen den Abbau demokratischer Rechte, gegen Rechtsradikalismus und soziale Entrechtung zur Wehr setzen, die Beispiele demokratischen Widerstands in Erinnerung halten. Mehr als 90 Autorinnen und Autoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sind mit ihren Beiträgen in dieser Anthologie vertreten“, erklärt der in Deutschland lebende Verleger eingangs.

Vielfalt

Zu Beginn hatten die Vandanserin Renate Neve sowie Karl Josef Müller aus Nüziders die Aufgabe die erste Geschichte vorzutragen. Eine Geschichte, über einen Schwarzen in einem Dorf. Und spätestens dann war klar, was es bedeutet, wenn der Verleger vom kleinen Widerstand im Alltag spricht. „Wir haben über 1000 Einsendungen bekommen und schlussendlich uns für 100 Werke entschieden, die in dem Buch aufgenommen wurden. Und so vielschichtig der Widerstand im Alltag ist, so vielschichtig präsentieren sich auch die Texte der Autoren dieser Anthologie.

Während eingangs Prosa präsentiert wurde, gab es aber auch Lyrik an diesem Abend zu hören.

Unterschiedlich

Neben Franziska Bauer las auch noch Bettina Engel-Wehner sowie der Verleger selbst Alfred Büngen Auszüge aus dem Buch vor. Die interessierte Zuhörerschaft lauschte fasziniert den verschiedenen Texten. Aufgelockert wurde die literarische Kost durch Musikstücke auf dem Alphorn, die gekonnt von Thomas Heel präsentiert wurden und so eine ganz eigene nachdenkliche und bisweilen aber auch heitere Stimmung erzeugten. Organisiert wurde die Veranstaltung vom Kulturverein illlitz in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Vandans. 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Kleiner Widerstand in Buchformat
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen