Kleine Schnäppchenjäger und erfolgreiche Nachwuchshändler

Mikail war zum ersten Mal als Händler beim Spielzeugflohmarkt dabei, Unterstützung erhielt er von seiner Mama.
Mikail war zum ersten Mal als Händler beim Spielzeugflohmarkt dabei, Unterstützung erhielt er von seiner Mama. ©cth
Seit 11. Juli findet wieder zweimal wöchentlich der Spielzeugflohmarkt im Kirchpark statt.
Erfolgreiche Nachwuchshändler
NEU

Dornbirn. Olivia und Elena haben einen Plan. Sie möchten heuer unbedingt einmal die Bavaria Filmstudios in München besuchen. Dafür benötigen die beiden Mädchen aber noch das nötige „Kleingeld“. Die Chancen für den Traumausflug stehen nicht schlecht, denn die beiden jungen Damen haben kurzerhand ihre Kinderzimmer ausgemistet und versuchen sich als Nachwuchshändlerinnen beim Spielzeugflohmarkt in der Dornbirner Innenstadt. Mit Erfolg: Das Geschäft läuft prima und der geplante Trip nach München scheint angesichts der „klingelnden Kassa“ nicht mehr in weiter Ferne.

Großes Sortiment an Waren

Zweimal wöchentlich verwandelt sich die Dornbirner Innenstadt in den Sommerferien in ein kleines Eldorado für (Nachwuchs)-Schnäppchenjäger und eben erwähnte Nachwuchshändler. Jeden Mittwoch und Samstag bieten Kinder im Kirchpark ihre Waren an. Das Sortiment der kleinen Händler kann sich sehen lassen. So auch vergangenen Samstag. Julius und Franziska beeindruckten unter anderem mit einer ausgesuchten DVD-Sammlung in der man vom Klassiker (E.T. der Außerirdische) bis zum neuesten Kino-Hit Garfield alles was das Filmherz so begehrt, erstehen konnte.

Neulinge und erfahrener Händlernachwuchs

Nebenan boten Laura und Luna den Pariser Eiffelturm zum Sensationspreis an: „Super Preise locken die Käufer!“ Auch die beiden Teenager wissen schon in was sie ihren Flohmarkterlös investieren: In ein eigenes Pferd und ein Reitercamp. Wer sich noch schnell vor Schulbeginn mit einer neuen Schultasche eindecken wollte, wurde einen Stand weiter fündig. Erfolgreich „zugeschlagen“ hat auch die kleine Jessica. Sie verliebte sich auf Anhieb in eine Puppe, die von ihrer Mama gerne gesponsert wurde. „Mir ist lieber meine Kleine spielt noch mit Puppen als mit dem Handy“, so die Mama zu ihrer gut überlegten Investition. Guten Rat von der Mama brauchte auch er kleine Mikail, der ein absoluter Neuling beim Spielzeugflohmarkt war und bei seiner Premiere noch etwas schüchtern seine Ware feilbot. „Das Geschäft läuft zwar noch nicht allzu gut, weil Mikail etwas zurückhaltend ist, aber es ist auch einfach schön, bei dieser tollen Veranstaltung mit dabei zu sein. Wir genießen unseren gemeinsamen Vormittag hier beim Spielzeugflohmarkt auf jeden Fall ganz besonders“, erklärte die Mama, die an diesem Samstagmorgen mit der Sonne um die Wette strahlte. Und was noch nicht ist, kann ja noch werden, Olivia und Elena haben da sicher noch ein paar gute Tipps.

Der Spielzeugfloh- und Tauschmarkt findet noch bis 1. September jeden Mittwoch und Samstag von 9 bis 12.00 Uhr (nur bei trockener Witterung) statt.

Die Teilnahme ist kostenlos und eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Tische werden kostenlos zur Verfügung gestellt.

Information bei unsicherer Wetterlage erhalten Interessierte am Tag vor der Veranstaltung unter der Telefon-Nr. +43 676 83 306 4302.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Kleine Schnäppchenjäger und erfolgreiche Nachwuchshändler
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen