Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kleine Kapelle wird zum Schmuckstück

Die Außengestaltung der Kapelle ist abgeschlossen. Die Bepflanzung wird im Herbst erfolgen.
Die Außengestaltung der Kapelle ist abgeschlossen. Die Bepflanzung wird im Herbst erfolgen. ©Edith Hämmerle
Außengestaltung der Kapelle Vorderachmühle ist abgeschlossen.
Außengestaltung abgeschlossen

Dornbirn. „Die erste Hürde der Sanierung ist geschafft“, meint Bruno Metzler mit einem kurzen Seufzer, war der Arbeitsaufwand, den er bisher als Obmann der Kapellengemeinschaft geleistet hat, sehr groß. „Doch die Freude überwiegt, wenn man sieht, wie schön es rund um die Kapelle geworden ist“, ergänzt er mit strahlendem Gesicht und im Nachsatz: Die tatkräftige Unterstützung, die ihm von allen Seiten entgegengebracht wurde, könne man nicht hoch genug schätzen.
Der gesamte Vorplatz sieht jetzt durch die Auslegung neuer Pflastersteine bis zur Sakristei westseitig weiträumig aus. Neue Parkplätze sind entstanden, lediglich die Bepflanzung der Buchenhecke als Abschluss zum Minigolfplatz und der Bäume (ein Tulpen- und ein Lebensbaum) wird im Herbst vorgenommen. In einem Schacht abgesenkt befinden sich die Stromanschlüsse und die Hülse für den Christbaum, der während der Advents- und Weihnachtszeit als Schmuck auf dem Vorplatz der Kapelle stehen wird.
Das gelungene Werk basiert auf einer guten Planung. Die Stadtplaner DI Martin Assmann und DI Stefan Burtscher haben ganze Arbeit geleistet, lobt Metzler, ebenso die Bauaufsicht von DI Gernot Spiegel (Tiefbau Stadt Dornbirn). Stolz ist der Obmann auch über eine eigene Homepage mit Logo, die in Kürze zur Verfügung stehen wird.

Kapellenfest: 18. September

Das Kapellenfest wird am 18. September um 17 Uhr stattfinden. Ab dem 21. September ist die Kapelle gesperrt, dann beginnt die komplette Innensanierung, die bis Ostern 2021 abgeschlossen sein soll.
Trotz vieler Eigenleistungen muss der Verein, der die Kapelle betreibt und verwaltet, einen Teil der finanziellen Mittel selbst aufbringen, deshalb sei jede Spende willkommen, übernimmt Metzler auch die undankbare Aufgabe „des Bettelns“, wie er es lachend benennt. Ebenso sind neue Mitglieder beim Vereins herzlich willkommen. Zur Aufnahme liegen entsprechende Formulare in der Kapelle auf. EH

Kontakt:
E-Mail: info@kapelle-vorderachmuehle.at
IBAN: AT38 2060 2004 0112 7527
Dornbirner SPK.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Kleine Kapelle wird zum Schmuckstück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen