Kälber in Jauchegrube gestürzt

Nüziders -  Die Feuerwehr Nüziders musste am Samstag vier Kälber aus einer Jauchegrube befreien.
Feuerwehr Nüziders rettet Kälber

Am Samstagvormittag war ein Landwirt in Nüziders mit Mistarbeiten im Stall beschäftigt und trieb dazu seine Kälber in einen Mittelgang. In diesem Gang befindet sich auch die mit Holzlatten abgedeckte Jauchegrube.
Vermutlich verschob ein Kalb die Latten, wodurch der Schacht der Grube frei wurde. In weiterer Folge stürzten vier Kälber in die Jauchegrube.

Sie konnten sich mit Mühe schwimmend an der Oberfläche der Jauche halten. Ein zufällig in der Nähe befindlicher Kranwagen wurde von der Feuerwehr herbeigerufen. Die Feuerwehr stieg über Leitern unter schwerem Atemschutz und über Rettungsleinen gesichert in die volle Jauchegrube. Es gelang, den Tieren Bandschlingen umzulegen und diese mit dem Kran durch die relativ kleine Öffnung der Grube herauszuziehen.

Die Tiere waren sehr erschöpft, hatten aber nach Auskunft des herbeigerufenen Tierarztes den Unfall unverletzt überstanden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Nüziders
  • Kälber in Jauchegrube gestürzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen