Klaus: Brand in Lackiererei fordert einen Schwerverletzten

Klaus - Am Freitag Mittag war der Mitarbeiter einer Firma in Klaus damit beschäftigt in einer Lackierbox die Lackierpistole mit Nitroverdünnung zu reinigen. Nach getaner Arbeit zündete sich der 16-jährige Götzner eine Zigarette an, die an seiner Kleidung haftende Nitrodämpfe entzündete und den Ärmel seiner Jacke in Brand setzte. Bilder | Video

Ein anwesender 18-jähriger aus Frastanz kam dem Götzner zu Hilfe. Gemeinsam schafften es die Beiden zwar rasch die brennende Kleidung zu löschen, zwischenzeitlich hatten die Flammen aber auch Dämpfe die sich im Bodenbereich ausgebreitet hatten entzündet, welche auf die Hose des Helfers übergriffen. Dabei erlitt der 18-Jährige schwere Verbrennungen an den Beinen. Der Brandverursacher kam mit dem Schrecken davon und die alarmierten Feuerwehren von Klaus und Weiler, die mit insgesamt 30 Mann und sieben Fahrzeugen im Einsatz waren, konnten das Feuer rasch löschen. An der Lackierbox entstand erheblicher Sachschaden, der schwer Verletzte Frastanzer wurde von der Rettung ins LKH Feldkirch gebracht.

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Klaus
  • Klaus: Brand in Lackiererei fordert einen Schwerverletzten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen