Klasseleistung von Hard mit zwei Schönheitsfehler

©Luggi Knobel
Zweimal führte FC Hard durch Doppelpack Sebastian Santin im Heimspiel gegen Wacker Innsbruck Amateure, aber die Elf von Trainer Oli Schnellrieder holt nur Punkt. Zwei Spieler wurden vom schwachen Schiri ausgeschlossen.
Best of Hard und Innsbruck I
Best of Hard und Innsbruck II

Klassepartie im Waldstadion mit vier Toren und keinen Sieger, Altuntas (Hard) und Gruber vom schwachen Schiri ausgeschlossen

Beste Werbung für die Regionalliga West brachte das Aufeinandertreffen der Tabellennachbarn von Hard (8.) und Wacker Innsbruck Amateure (7.). Die Energieleistung und Klasseleistung der Schützlinge von Trainer Oliver Schnellrieder reicht gegen ein ebenso starkes Amateurteam von Wacker Innsbruck nur zu einem Punkt. Dabei führte Hard dank einem Doppelpack von Sebastian Santin zweimal in der Anfangsphase. Der quirlige 21-jährige Offensivkicker war auf der rechten Außenbahn meistens nicht zu stoppen und traf schon nach 45 Sekunden zur Führung. Die Tiroler machten den Rückstand aber schon nach fünf Minuten durch Misel Kalinovic wett. Hard-Eigenbau Sebastian Santin ließ den Anhang nach zwölf Minuten schon wieder jubeln, als sein scharfer Flachschuss von der Strafraumgrenze der Tiroler Schlussmann Weiskopf nicht abwehren konnte.

Hard war vor allem in der ersten Hälfte die dominierende Mannschaft, aber vergaß die Führung entscheidend zu erhöhen. So vergaben Metin Batir (19.), Markus Grabherr (22.), Lokman Topduman (36.) und Semih Yasar (58./Heber) die besten Einschussmöglichkeiten. Pech für Hard, das der zweite Ausgleichstreffer von Wacker Innsbruck Amateure einem klaren Foulspiel an Murad Gerdi vorausging (66.). Thomas Hirschhofer ließ Hard-Goalie Dominik Lampert keine Chance und knallte den Ball ins kurze Eck. Hektisch die Schlussphase mit zwei völlig unnötigen Ausschlüssen: Der schwache Salzburger Schiri Aufschnaiter schickte Hard-Verteidiger Sercan Altuntas (85.) wegen SR-Beleidigung mit Rot bzw. den Tiroler Maxmilian Gruber (90.) mit gelb-Rot vorzeitig vom Platz. „Das war die mit Abstand stärkste spielerische Leistung meiner Mannschaft seit vielen Monaten mit einem Schönheitsfehler. Wir hätten in der ersten Hälfte den Heimsieg fixieren müssen“, sagt Hard-Coach Oliver Schnellrieder. Hard muss weiter auf den ersten Erfolg im Frühjahr warten. Mit solchen guten Vorstellungen muss man sich aber sicher keine Gedanken zwecks Abstieg in Hard machen.

Hotel am See FC Hard – Wacker Innsbruck Amateure 2:2 (2:1)

Waldstadion, 200 Zuschauer, SR Aufschnaiter (S/schwach)

Torfolge: 1. 1:0 Sebastian Santin, 5. 1:1 Misel Kalinovic, 12. 2:1 Sebastian Santin, 66. 2 :2 Thomas Hirschhofer

Gelbe Karten: 11. Popp, 57. Hupfauf (beide Wacker Innsbruck Amateure), 57. Gerdi (Hard), 65. Gruber (Wacker Innsbruck Amateure/alle Foulspiel)

Rote Karte: 85. Sercan Altuntas (Hard/SR-Beleidigung)

Gelb-Rote Karte: 90./+3 Gruber (Wacker Innsbruck Amateure/Unsportlichkeit)

Hotel am See FC Hard: Lampert; Serkan Yildiz, Andreas Simma, Minoretti, Altuntas; Sebastian Santin, Markus Grabherr, Batir (74. Scherrer), Yasar (82. David Schnellrieder), Gerdi (82. Michael Vonbrül); Topduman

Wacker Innsbruck Amateure: Weiskopf; Popp, Hupfauf (68. Dimitrov), Rieder, Nitzlnader; Augustin (60. Okan Yilmaz), Kalinovic, Assim, Hirschhofer, Gruber; Hesina

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Hard
  • Klasseleistung von Hard mit zwei Schönheitsfehler
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen