Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Klasseleistung blieb unbelohnt

Röthis vergab viel zu viele Chancen.
Röthis vergab viel zu viele Chancen. ©Thomas Knobel
Roethis

Röthis. Unglückliche 1:2-Heimniederlage für SC Röfix Röthis im Oberlandderby vor 300 Zuschauern gegen Titelmitfavorit FC BW Feldkirch. In der Nachspielzeit gelang Jolly-Joker Emanuel Reiner aus einem Gestocher das Siegtor für die Montfortstädter. Allerdings haben sich die dezimierten Vorderländer die Nullnummer selbst zuzuschreiben. Gute Einschussmöglichkeiten von Niki Bule, Senaid Omerovic und Daniel Summer wurden in der ersten Hälfte leichtfertig vergeben. Kurz nach Wiederbeginn wurde der Röthner Markus Nachbaur ungerechterweise ausgeschlossen und diese Fehlentscheidung brachte die Wende. Doch bei einem klaren Elferfoul an Röthis-Legionär Niki Bule blieb die Pfeife des schwachen Unparteiischen stumm. Die Klasseleistung der Hausherren blieb unbelohnt, Feldkirch ist weiter im Aufwind und macht viele Tabellenränge gut. Ein Omerovic-Treffer war letztendlich zuwenig um Punkte einzufahren (40.). Erstmals stand der erst 17-jährige Röthner Thomas Kabasser bei einem Meisterschaftsspiel der Ersten zwischen den Pfosten. Am kommenden Sonntag, 3. Oktober, 16 Uhr, gastiert Röthis beim noch ungeschlagenen Simon Installationen FC Mäder.

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Röthis
  • Klasseleistung blieb unbelohnt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen