AA

Klare Zukunftsperspektiven für Zwischenwasser

Der neue Bürgermeister Jürgen Bachmann bei seiner Antrittsrede
Der neue Bürgermeister Jürgen Bachmann bei seiner Antrittsrede ©Gemeinde/Rogen
Der langjährige Amtsleiter von Zwischenwasser wird die Gemeinde in Zukunft als Bürgermeister führen und will die vorhandenen Potentiale ausnutzen.

Zwischenwasser. Jürgen Bachmann, die letzten Jahre die rechte Hand von Bürgermeister Tschabrun, erhielt bei der Bürgermeisterdirektwahl 68,8 Prozent Zuspruch und wird in Zukunft der 3.300-Seelen-Gemeinde vorstehen. Der 49-Jährige hat dabei durch seine 18-jährige Tätigkeit als Amtsleiter einen sehr guten Einblick in die Abläufe der Gemeinde erhalten und will ein vorhandenes, eingefahrenes System wieder bewegen. 

VN HEIMAT: Waren Sie vom Wahlerfolg etwas überrascht oder haben Sie damit schon gerechnet?
Jürgen Bachmann: Das deutliche Ergebnis hat uns schon etwas überrascht. Es hat sich aber in den letzten Monaten und auch schon davor angedeutet, dass in der Bevölkerung ein Wille zur Veränderung besteht.

VN HEIMAT: Was war Ihrer Meinung ausschlaggebend für den Wahlerfolg ihrer Liste?
Bachmann: Z3 hat einen sehr fairen Wahlkampf geführt. Dahinter steht ein sehr kompetentes Team mit klaren Zukunftsperspektiven für Zwischenwasser. Die Bürgernähe war ausgezeichnet und vor allem, wir haben zugehört.

VN HEIMAT: Sie sind ja als Amtsleiter schon lange in der “Szene” – war das schlussendlich auch ausschlaggebend für ihre Entscheidung selber Bürgermeister zu werden und etwas zu verändern?
Bachmann: In den letzten Jahren wurde nur noch verwaltet und das Miteinander nicht gelebt. Ausschlaggebend waren die zahlreichen Bürgerkontakte und deren Aufmunterungen, dass mit mir eine positive Veränderung erfolgen könnte und der Stillstand beendet wird.

VN HEIMAT: Was werden Ihre ersten Schritte bzw. Vorhaben als Bürgermeister sein?
Bachmann: Im Vordergrund steht vor allem die Offenheit und Information an die Bevölkerung. Wir wollen im Gemeindeamt und in der Politik eine moderne, qualitativ hohe Arbeitsweise mit Einbindung der Bevölkerung schaffen. Dazu haben wir auch den Mut zur positiven Veränderung und wollen auch neues zulassen, sowie gutes „altes“ bewahren. In weiterer folge will ich auch meine Nachbesetzung als Amtsleiter gut überlegt vorantreiben und das bestehende Verwaltungsteam stärken. Dazu werde ich den ersten Monaten wohl eine Doppelfunktion ausüben müssen. 

VN HEIMAT: Was sind Ihre langfristigen Ziele als Bürgermeister?
Bachmann: Hier wollen wir vor allem die vorhandenen Potentiale nutzen und nicht unterdrücken. Dazu sollen die verschiedenen Projekte für unsere Gesellschaft, wie Kinderhäuser, sowie Spiel- und Freizeitplätze ausgebaut und die Projekte rund um Planen, Bauen und Wohnen sowie der Räumlichen Entwicklungsplan im Sinne eines gemeinsamen Konsens neu organisiert werden. Dazu gibt es mit der Belebung der Gasthäuser, der besseren Einbindung unserer Vereine mit einem Angebot von Vereinsschöpfen, in dem sie diverse Gerätschaften lagern können, sowie der aktiven Pflege unserer zahlreichen Bänkle und Fußwege zur natürlichen Erholung und Orte der Begegnung weitere wichtige Projekte, die ich weiter verfolgen werde. MIMA 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Klare Zukunftsperspektiven für Zwischenwasser
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen