Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Klappe, die achte bei Kino vor Ort

Johannes Decker und Michaela Gort bei der Premiere von „Kino vor Ort“ im Museumskino der Vorarlberger Museumswelt
Johannes Decker und Michaela Gort bei der Premiere von „Kino vor Ort“ im Museumskino der Vorarlberger Museumswelt ©Henning Heilmann
Attraktivität der beliebten Filmreihe im neuen Museumskino deutlich gesteigert
Kino vor Ort in der Museumswelt gestartet

FRASTANZ Am Freitag startete beliebte europäische Filmreihe “Kino vor Ort” in ihre achte Ausgabe in Frastanz. Das neue Museumskino in der Vorarlberger Museumswelt bietet dafür eine ganz neue Bühne. Bis Mai 2020 zeigt die Marktgemeinde besondere europäische Filme im einem originalgetreu errichten Kinosaal der Fünfziger Jahre.

Mit „Erik und Erika“ von Reinhold Bilgeri wurde gleich zum Start der neuen Filmreihe „Kino vor Ort“ ein besonderer Leckerbissen gezeigt. Neu ist, dass ab sofort von jedem Film zwei Vorführungen um 18 und 20 Uhr gezeigt werden. Der Obmann des Kulturausschusses Johannes Decker und die Obfrau des Ausschusses für Jugend, Sport und Freizeit Michaela Gort begrüßten die Gäste im neu eingerichteten Kinosaal. Ausdrücklicher Dank ging an die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter in der Museumswelt.

Vielfältiges Programm

Noch bis Mai können sich Kinofreunde jeden Monat auf einen besonderen europäischen Film freuen. Im November (Fr 15.11., 18 & 20 Uhr) läuft der deutsche Spielfilm „Ballon“ über eine Flucht im Heißluftballon aus der DDR. Im Dezember (Fr 18.12., 18 & 20 Uhr) ist der französisch-tschechische Film „Ein Sack voll Murmeln“ über jüdische Flüchtlinge zu sehen. Im Jänner (Fr 17.01., 18 & 20 Uhr) läuft die französisch-belgische Komödie „Liebe bringt alles ins Rollen“. Im Februar (Fr 07.02., 18 & 20 Uhr) ist „Monsieur Claude 2“ zu sehen. Im Monat März (Fr 13.03., 18 & 20 Uhr) wird mit „Swimming with men“ ein außergewöhnlicher britischer Spielfilm über Männer beim Synchronschwimmen gezeigt. Im April (Fr 17.04., 18 & 20 Uhr) läuft mit „Wir sind Champions“ eine spanische Komödie über Inklusion und Basketball. Der österreichische Spielfilm „Womit haben wir das verdient“ schließt die achte Kinoreihe „Kino vor Ort“ im Mai (Fr 15.05., 18 & 20 Uhr) ab.

Über regen Besuch bei der Premiere von “Kino vor Ort” in der Museumswelt freute sich auch der Präsident der Vorarlberger Museumswelt Manfred Morscher. HE

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frastanz
  • Klappe, die achte bei Kino vor Ort
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen