Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kitzbüheler Fünffachmord: Verdächtiger war FPÖ-Mitglied

Der Verdächtige war FPÖ-Jugendreferent in Kitzbühel sowie zuletzt einfaches Parteimitglied
Der Verdächtige war FPÖ-Jugendreferent in Kitzbühel sowie zuletzt einfaches Parteimitglied ©Screenshot: ORF / ZIB
Nach Bekanntwerden der Tat sei er noch am Sonntag wegen "Gefahr in Verzug" aus der Partei ausgeschlossen worden, heißt es aus der FPÖ.
Kitzbühel: Fünffachmord aus Eifersucht
Ländle-Cracks trauern um Eishockey-Freund

Der 25-jährige Verdächtige nach dem Fünffachmord in Kitzbühel ist Mitglied der FPÖ gewesen. Dies teilten die Freiheitlichen am Montag in einer Aussendung mit. Nach Bekanntwerden der Tat sei er noch am Sonntag wegen "Gefahr in Verzug" aus der Partei ausgeschlossen worden, hieß es.

Früherer FPÖ-Jugendreferent in Kitzbühel

Der 25-Jährige war im Jahr 2014 für zwei Monate als Jugendreferent Mitglied der Stadtparteileitung der FPÖ Kitzbühel. Nach seinem Ausscheiden war er bis Sonntag einfaches Parteimitglied, ohne Funktion oder Mandat.

FPÖ-Landesparteigeneralsekretär Patrick Haslwanter versicherte im Namen der Freiheitlichen Partei den Angehörigen der Opfer seine "aufrichtigste Anteilnahme".

25-Jähriger erschießt aus Eifersucht fünf Personen

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Kitzbüheler Fünffachmord: Verdächtiger war FPÖ-Mitglied
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.