AA

Kirchturm der Bürser Friedenskirche erhält neue Glockenstube und Geläut.

Bürs. Kirchturmglocken sind in Bürs einmal mehr Dorfgespräch. Dieses Mal sind es aber nicht Proteste von Anrainern, die sich über die Lautstärke der Glocken der Martinskirche beschweren, dieses Mal steht die Friedenskirche im Mittelpunkt. Die größte Glocke des dortigen Geläuts hatte zu wenig Platz in der Glockenstube

„Genauer gesagt war der Klöppel zu schwer und hat an der untersten Kante angeschlagen. Als Folge sind dort Risse aufgetreten“, berichtet der stellvertretende Vorsitzende des Pfarrkirchenrates, Manfred Kramer, dass diese Reparaturarbeiten schon elf Jahre nach Bau der „alten“ Glockenstube nötig geworden waren. Jetzt wird das „Vierer-Geläute“ auf ein „Sechser-Geläute“ erweitert – die größte Kirchenglocke wird durch drei kleinere ersetzt. „Beim Glockenguss waren wir mit dabei“, erzählt Kramer.

Als verlässlicher Partner beim Bau der neuen Glockenstube konnte die HTL Rankweil gewonnen werden, die zweiten und dritten Klassen haben die Holzkonstruktion im Rahmen des Fachpraktischen Unterrichts gebaut. „Als Schule sind wir bestrebt, einen möglichst praxisnahen Unterricht anzubieten“, erläutert Fachlehrer Ulrich Muther. „Die Dimensionen sind ganz andere, die Schüler arbeiten mit tatsächlichen Maßen.“ Auch die Motivation der Jugendlichen sei um ein vielfaches höher, da die Wertigkeit der Arbeit erhalten bleibe. Am 26. Mai wird nun die alte Glockenstube abgebrochen und in Folge ersetzt. Der 29. Juni ist dann ein hoher Feiertag für die Bürser Pfarre: Dann nämlich erfolgt die Glockenweihe durch Bischof Elmar Fischer.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bürs
  • Kirchturm der Bürser Friedenskirche erhält neue Glockenstube und Geläut.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen