Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kinoabend auf Rädern

Treten für den Film: Das Cycle Cinema in Lustenau.
Treten für den Film: Das Cycle Cinema in Lustenau. ©Bianca Nekrepp
In Lustenau mussten die Kinobesucher für den Film kräftig in die Pedale treten.
Cycle Cinema in Lustenau lud zum Strampeln und Schwitzen.

LUSTENAU Unterm Sternenhimmel fleißig in die Pedale treten damit der Film weitergeht. Dieses Bild ereignete sich vergangenen Samstag in Lustenau. Der Wiener Cycle Cinema Club war mit seinem mobilen Fahrradkino auf Tour und stellte auf der Virglar Hoschtat in Lustenau seine Leinwand auf. Gezeigt wurde der Film „Kesselrollen – Wie rollt die Stadt von morgen?“ Drei Fahrräder mit bunten LED’s an den Hinterrädern wurden aufgestellt und erzeugten durch Muskelkraft Strom für den Projektor. Wer klingelte oder ein Handzeichen gab, wurde vom nächsten abgelöst. Den Anfang machten die engagierten Radfans vom Radwerk Lustenau. Mit vereinten Kräften konnte der Film ohne Unterbrechung den rund 50 Gästen vorgespielt werden.

 

Für Decken sorgte das Radwerk Lustenau. Einige Gäste brachten Stühle, Kissen und Picknickkörbe selbst mit. Als passenden Kinosnack wurden Nachos mit Dip angeboten. Auch Bier und Limo konnte man bei Elke und Martin hinter der Leinwand käuflich erwerben.

 

Radszene Stuttgart

Bei freiem Eintritt wurde der Film „Kesselrollen – Wie rollt die Stadt von morgen?“ von Felix Länge, Roman Högerle und Fabian Bazlen gezeigt. Die Filmemacher aus Stuttgart zeigen in ihrem dokumentarischen Film wie hilfreich Lastenräder im Alltag sein können. Als gutes Beispiel nahmen die drei Regisseure die Radstadt Kopenhagen her. „In Kopenhagen fahren so viele Lastenräder herum. Die Kinder werden einfach hineingesetzt und dann geht man gemeinsam einkaufen oder sonstiges“, meint eine Akteurin aus dem Film. Des Weiteren wird die Parkplatzsituation dort kritisiert. Die Fläche könne auch anders genutzt werden um Berührungspunkte zwischen den Menschen zu schaffen. Wer in Stuttgart was verändern will, braucht einen langen Atem. Davon lassen sich die umtriebigen Radfans aber nicht abhalten und machen anderen Lust aufs Fahrradfahren.

 

MOBILWoche2019

Im Rahmen der diesjährigen MOBILWoche werden bei der Cycle Cinema Tour Filme gezeigt, die auf Themen wie Klimaschutz und Nachhaltigkeit aufmerksam machen. Im Mittelpunkt stehen nachhaltige Initiativen und Projekte die zum Nachmachen anregen.

Am 2. September wird in Höchst um 20.30 Uhr, hinter dem Pfarrzentrum auf dem Spielplatz der Film „Gegen den Strom“ gezeigt. Bei Schlechtwetter wird das Cycle Cinema ins Pfarrzentrum verlegt. Einen Tag später, am 3. September wird in Götzis auf der Blumenwiese der St. Ulrich Kirche um 19.30 Uhr, der Film „Das Wunder von Mals“ gezeigt. BIN

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Kinoabend auf Rädern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen