Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Kino vor Ort" gestartet

Kinoabend im "Domino s`Hus am Kirchplatz" in Frastanz.
Kinoabend im "Domino s`Hus am Kirchplatz" in Frastanz. ©Marktgemeinde Frastanz
Wenn das Domino pink erleuchtet, dann ist Kino-Abend in Frastanz. Am 16. Oktober 2015 ein ganz besonderer, startete an diesem Abend doch die 4. europäische Filmreihe in der Walgaugemeinde.

Insgesamt zeigt die Marktgemeinde Frastanz bis Mai 2016 insgesamt acht Filme aus den unterschiedlichen Ländern Europas. Zum Auftakt sorgte die französische Komödie „Monsieur Claude und seine Töchter“ für einen ausverkauften Kino-Saal und viele Lacher.

Fortgesetzt wird die Filmreihe am 13. November 2015 mit der polnisch-dänischen Produktion „Ida“. Still, intensiv und in eindrücklichen Schwarz-Weiß-Bildern erzählt der preisgekrönte Regisseur Pawel Pawlikowski von zwei Frauen, denen das Vergessen nicht gelingt.

Für Unterhaltung sorgt am 04. Dezember 2015 der deutsche Spielfilm „Wir sind die Neuen“. Die Generationskomödie beschreibt den Zwist zwischen zwei unterschiedlichen Altersgruppen auf turbulente und feinsinnige Art und Weise. Ebenfalls unterhaltsam ist die französische Erfolgsproduktion „Verstehen Sie die Béliers?“. Am 15. Jänner 2016 zeigt „Kino vor Ort“ den alltäglichen Wahnsinn in einer gehörlosen Familie und die Schmerzen des Erwachsenwerdens. Am 19. Februar 2016 folgt eine politisch unkorrekte Komödie über Integration. „300 Worte Deutsch“ ist vollgespickt mit deutsch-türkischen Klischees.

Wie ein einziger Augenblick zwei Leben ändern kann, zeigt der französische Spielfilm „Ein Augenblick Liebe“ am 18. März 2016. Am 15. April 2016 können sich die Kino-BesucherInnen mit einem Londoner Psychiater bei „Hectors Reise oder Die Suche nach dem Glück“ auf eine abenteuerliche Tour begeben.

Den Abschluss der vierten europäischen Filmreihe in Frastanz bildet die kroatisch-serbisch-montenegrinische Komödie „Gott verhüte!“. Dabei greift ein junger Geistlicher zu außergewöhnlichen Mitteln, um die Geburtenrate wieder zu steigern. Der plötzliche Kindersegen ruft aber neben geistlichen Würdenträgern auch nachwuchswillige Pärchen aus aller Welt auf den Plan.

Kinokarten

Der Kulturausschuss und der Ausschuss für Jugend, Sport und Freizeit verwandeln zwischen Oktober 2015 und Mai 2016 das Domino einmal im Monat zum Kinosaal. Karten sind im Vorverkauf in der Bürgerservice-Stelle im Rathaus Frastanz erhältlich.

 

Quelle: Marktgemeinde Frastanz/www.frastanz.at

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frastanz
  • "Kino vor Ort" gestartet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen