Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kindesentziehung - Vater will sich der Polizei stellen

Ein Sprecher des Fernsehsender TV2 sagte, dass es dem Jungen gut gehe.
Ein Sprecher des Fernsehsender TV2 sagte, dass es dem Jungen gut gehe. ©APA
Der dänische Vater, der seinen fünfjährigen Sohn am Dienstag aus Graz seiner Mutter entrissen und nach Dänemark gebracht hat, will sich dort den Behörden stellen.
Vater entführte seinen eigenen Sohn
Kindesentziehung – Vater und Sohn in Dänemark
Schwierige Rechtslage bei internationalen Obsorge-Streitigkeiten
Anwältin der Mutter stellt Rückführ-Antrag
Gemeinsame Obsorge - Neuregelung im Herbst

Dies berichtete der dänische TV-Sender TV2 unter Berufung auf eine entsprechende Aussage eines Sprechers des Dänen. Zuvor hatte es geheißen, er sei mit dem Kind untergetaucht . Nun verwies der Sprecher gegenüber dem TV-Sender auf eine Vereinbarung mit der Polizei. Diese habe eine Lösung angeboten, nannte aber keine weiteren Details.

Demnach werde sich der Vater stellen und zugleich Kinderpsychologen den Zugang zu seinem Kind ermöglichen. Der Sprecher, ein Mitarbeiter einer Rechtsberatungsorganisation, hielt laut TV2-Homepage indes fest, das es dem Kind gut gehe: “Ich habe ihn erst vor einer halben Stunde gesehen. Er ist einfach ein fröhlicher Bub, der mit seinem Vater zusammen ist.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Kindesentziehung - Vater will sich der Polizei stellen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen