AA

Kindertheater regt zum Nachdenken an

Newway (l.) wünschte sich einen Christbaum, der schließlich mit Geldscheinen und Goldmünzen geschmückt wurde.
Newway (l.) wünschte sich einen Christbaum, der schließlich mit Geldscheinen und Goldmünzen geschmückt wurde. ©Emir T. Uysal
Saumarkt TheaterKinder luden zum Weihnachtsstück von Manfred Melchhammer.
Die Königin von Nichts (2016)

Feldkirch. (etu) Als Pekunia Ischmiralls und ihre Tochter Newway auf der abgelegenen Insel Bibobaluna stranden, möchte Pekunia die Inselherrschaft mit ihrem vielen Geld an sich reißen. Doch sie hat die Rechnung ohne die Inselkönigin Amie Weissdirrat gemacht. Die Feldkircher Saumarkt TheaterKinder präsentierten am Wochenende ihr Weihnachtsstück „Die Königin von Nichts“ von Manfred Melchhammer. Eine kleine Truppe aus Bürserberg erleidet dabei Schiffbruch und entdeckt eine „neue Welt“.

Klare Botschaft
Im turbulenten, aber nachdenklichen Stück vermitteln Julia Amann, Salome Klammer, Lara Bachmann, Sandra Gstach, Leon Küssner, Ella Tänzer, Leonie Stelzcyk, Rebecca Sartor und Viola Amann die Botschaft: „Die Erde gehört allen“. Dabei setzt die Regie (Karin Seewald, Lilly und Franziska Melchhammer) nicht auf Belehrung, sondern verleiht dem Geschehen mit Witz und Sprachspielen Schwung, Spannung und Buntheit.

Video:

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Kindertheater regt zum Nachdenken an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen