Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kindersitze im ÖAMTC-Test: Maxi-Cosi-Modelle können überzeugen

Der Kindersitztest lieferte insgesamt ein "erfreuliches Ergebnis".
Der Kindersitztest lieferte insgesamt ein "erfreuliches Ergebnis". ©ÖAMTC
Der große ÖAMTC-Kindersitztest fiel in diesem Jahr äußerst positiv aus: Von 24 Modellen erreichten 18 die Note "gut".

Erfreuliches Gesamtergebnis beim Kindersitztest 2019 des ÖAMTC: Von 24 Modellen erreichen 18 die Note “gut”. Testsieger und einziges “sehr gut” ist der Maxi-Cosi Jade + 3way fix, der in allen Kategorien überzeugen konnte, hieß es am Montag in einer Aussendung.

Maxi-Cosi schneidet bei Kindersitztest gut ab

Für den niederländischen Hersteller gibt es jedoch nicht nur Grund zur Freude, denn neben dem “sehr gut” und vier mit “gut” beurteilten Maxi-Cosi-Modellen gibt es ein “befriedigend” für den Titan Pro und ein “nicht genügend” für den TobiFix. “Grund für das schlechte Abschneiden des TobiFix sind aber keine Sicherheitsmängel”, sagte ÖAMTC-Techniker Steffan Kerbl. “Allerdings überschreitet die Schadstoffbelastung im Bezugsstoff den Grenzwert für Spielzeuge, was zu einer Abwertung führt. Ohne dieses Problem hätte es für dieses Modell ein ‘gut’ gegeben.”

Das zweite “nicht genügend” im aktuellen Test betrifft die Babyschale Chicco i-Size Bebecare + i-Size Base. Über die beim Crashtest gebrochene Kunststoffklammer hat der ÖAMTC bereits Anfang April informiert, woraufhin das Produkt aus dem Handel genommen und durch eine überarbeitete Version ersetzt wurde.

Kindersitze in drei Kategorien bewertet

Der Kindersitztest besteht aus drei Hauptkategorien: Sicherheit, Bedienung & Ergonomie sowie der Schadstoffprüfung. Während die mit “nicht genügend” beurteilten Modelle von Maxi-Cosi und Chicco in der Schadstoffprüfung bzw. bei der Sicherheit durchfallen, ist der Britax Römer Max-Way Plus (einziges “genügend” im Test) Schlusslicht in Hinblick auf die Bedienung. “Neben dem erhöhten Platzbedarf im Fahrzeug benötigt der rückwärtsgerichtete Sitz eine große Gurtlänge und ist generell nicht ganz einfach einzubauen”, erläuterte der Kindersitz-Experte des Mobilitätsclubs.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Kindersitze im ÖAMTC-Test: Maxi-Cosi-Modelle können überzeugen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen