Kinderkreuzweg

Die Kinder waren eifrig bei der Sache
Die Kinder waren eifrig bei der Sache ©Melanie Kargl-Kasper
Ein Samenkorn als Zeichen der Auferstehung
Kinderkreuzweg

Am Karfreitag fand in der Pfarrkirche in Klösterle ein Kinderkreuzweg statt. Speziell für die Kleinsten gestaltete Astrid Tusch-Mayer, die in Klösterle auch mit der Erstkommunionsvorbereitung betraut ist, die letzten Stationen im Leben Christi. Mit Tüchern in verschiedenen Farben, Steinen und Kerzen konnten die Kinder den Kreuzweg mitgestalten. Als Zeichen der Auferstehung durfte jedes Kind zum Abschluss ein Samenkorn in Erde pflanzen – um dann daheim zu beobachten, wie darauf neues Leben entsteht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Klösterle
  • Kinderkreuzweg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen