Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kinderhaus Nenzing: Bauarbeiten im Finale

Die Bauarbeiten am Nenzinger Kinderhaus sind in Bälde abgeschlossen.
Die Bauarbeiten am Nenzinger Kinderhaus sind in Bälde abgeschlossen. ©Elke Kager Meyer
Die Bauarbeiten für den Erweiterungsbau des Nenzinger Kinderhauses liegen sehr gut im Zeitplan.

 

 

Mit Beginn des neuen Jahres kann die Betreuungseinrichtung für Kleinkinder bezogen werden. Doch der Reihe nach: Das Ziel war äußerst ambitioniert, wurde doch erst Mitte Juli wurde der Spatenstich gefeiert, um Fördergelder des Bundes speziell für Kinderbetreuungsprojekte in Anspruch nehmen zu können, müssen die Bauarbeiten heuer noch abgeschlossen und das Projekt fertig abgerechnet sein.

Kapazität erweitert

Das Haus, das vom Nenzinger Architekten Michael Achammer geplant wurde, wird großzügig ausgebaut, an Stelle von bislang 24 Vormittagsplätzen können künftig 54 Kinder aufgenommen werden. Auch am Nachmittag erweitert sich die Kapazität entsprechend. Neben zwei zusätzlichen Gruppenräumen ist im Neubau, der ebenfalls ebenerdig begehbar ist, auch ein Raum speziell für die Mitarbeiterinnen geplant. Künftig soll auch die Elternberatung im Kinderhaus untergebracht werden, das Haus soll sich in Richtung „Familienzentrum“ entwickeln. Die geplante Kostensumme für das Gebäude beträgt rund 1,2 Millionen Euro.

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Kinderhaus Nenzing: Bauarbeiten im Finale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen