AA

Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung aktiv unterstützen

Feldkirch -  Am Freitag, 29. April 2011, findet im Pförtnerhaus der vierte "Kinder in die Mitte - Miteinander der Generationen"-Zukunftsraum statt.
Thematisiert wird die Frage nach Kindheit und Jugend in der heutigen modernen Zeit ebenso wie das Anliegen, Kindern und Jugendlichen möglichst gute Entwicklungs- und Verwirklichungschancen zu ermöglichen“, informieren Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Landesrätin Greti Schmid.

“Kinder in die Mitte”

Die Zukunftsräume der Initiative “Kinder in die Mitte – Miteinander der Generationen” sind für den Landeshauptmann, der ebenso wie Landesrätin Schmid in Feldkirch mit dabei sein wird, eine gute Möglichkeit, die Bedürfnisse von Kindern, Jugendlichen und Familien in Vorarlberg zu thematisieren und mit Vertreterinnen und Vertretern aus den verschiedensten Bereichen ins Gespräch zu kommen.

Das sei nötig, um das ehrgeizige Ziel, kinder- und familienfreundlichste Region zu werden, zu erreichen, betont Sausgruber. Für die Landesrätin sind diese Veranstaltungen deshalb bedeutend, weil sie dazu beitragen, mit den Familien und mit allen, die an Projekten im Rahmen der Initiative “Kinder in die Mitte” mitarbeiten oder daran interessiert sind, in Kontakt zu bleiben: “Es geht darum, alles, was wir tun, zusammen mit den Beteiligten abzustimmen“.

Experten-Referat

Der deutsche Universitätsprofessor Heiner Keupp, der als Gastprofessor an der Universität Bozen tätig ist und darüber hinaus der Berichtskommission für den 13. Kinder- und Jugendbericht der Deutschen Bundesregierung vorsitzt, wird zum Thema “Verwirklichungschancen für Kinder und Jugendliche” referieren. Er nimmt dabei die Frage auf, wie durch gute Kooperation von Familien, Bildungs- und Gesundheitssystem und Jugendwohlfahrt die Entwicklungschancen für unsere Kinder und Jugendlichen gefördert werden können.

Anmeldung erbeten

Anmeldungen für die Veranstaltung bitte bis spätestens Freitag, 22. April 2011 telefonisch unter 05574/511-24144 oder per Mail kinderindiemitte@vorarlberg.at. Vor Ort wird bei Bedarf eine kostenlose Kinderbetreuung angeboten. Auch dazu ist eine Anmeldung erforderlich. (VLK)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung aktiv unterstützen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen