AA

Kinder gehen „shoppen“

Kinder und Erwachsene  freuen sich jedes Jahr auf die Kinderkleiderbörse in Meiningen.
Kinder und Erwachsene freuen sich jedes Jahr auf die Kinderkleiderbörse in Meiningen. ©Emir T. Uysal
Großer Andrang bei der Kinderkleiderbörse in Meiningen.
Kleiderbörse Meiningen (2017)

Meiningen. (etu) Die kleine Janice fragt Anfang des Jahres bereits aufgeregt: „Wann findet denn endlich die Kinderkleiderbörse statt?“ Das sei auch der ausschlaggebende Grund, warum der Traditionsbasar in der Volksschule weitergeführt werde: „Die Kinder haben so einen Spaß und die Nachfrage ist riesig“, erklärt Organisatorin Michaela Almberger vom Mutter-Kind-Turnen.

Tausende Artikel
Und in so einer Turnhalle ist genügend Platz: Nicht nur Sommerkleider für den Nachwuchs, auch Spielsachen, Räder, Rollerblades und allerei Freizeitartikel werden hier angeboten. Weit über tausend Artikel sind verteilt. Seit über zwei Jahrzehnten ist diese Börse in Meiningen nicht mehr wegzudenken. Marielle Kessler (22) hilft seit ihrem siebten Lebensjahr mit: „Es macht einfach Spaß und es hat sich zum Treffpunkt für das gesamte Dorf entwickelt.“ „Ohne die Helfer wäre dieser Markt schon längst Geschichte“, meint Almberger. Nach dem „Shoppen“ tobten sich die Kinder auf dem Spielplatz neben der Schule aus.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Kinder gehen „shoppen“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen