AA

KENNiDI für den guten Zweck

Michael Burtscher (AGM), Birgit Knecht (Clean), Ingrid Matt (SUPRO) und Günter Amann (Stiftung Maria Ebene)
Michael Burtscher (AGM), Birgit Knecht (Clean), Ingrid Matt (SUPRO) und Günter Amann (Stiftung Maria Ebene) ©SUPRO
Durch den Verkauf von KENNiDI in der PET-Flasche konnten Euro 3200 für einen karitativen Zweck gesammelt werden.

Exklusiv für die SUPRO – Werkstatt für Suchtprophylaxe hat Rauch Fruchtsäfte fast 10.000 KENNiDI-PET- Flaschen produziert und kostenlos zur Verfügung gestellt. Als Vertriebspartner konnten die AGM Märkte in Vorarlberg gewonnen werden. Der Verkaufserlös in Höhe von Euro 3200 kommt der tiergestützten Therapie für Kinder und Jugendliche aus suchtbelasteten Familien zu Gute.

Scheck übergeben

Mitte Juli wurde nun ein Scheck an die Verantwortliche der tiergestützten Therapie, Mag. Birgit Knecht, durch Michael Burtscher von AGM Vorarlberg überreicht. „Ich bin selbst in mehreren Vereinen aktiv und kenne den KENNiDI und das Konzept, das dahinter steckt, schon länger. Da zukunftsweisende Kooperationen dem AGM ein großes Anliegen sind, war es mein Wunsch den KENNiDI auch bei uns anzubieten“, erklärt Michael Burtscher von AGM.

Tiergestützte Therapie

Im Rahmen des Projekts ‚Kinderstark’ kommen Kinder und Jugendliche aus suchtbelasteten Familien mit Lamas und Alpacas in Kontakt. „Im Umgang mit den Tieren und durch das gemeinsame Tun in der Gruppe wird die zwischenmenschliche Kommunikation der Kinder gefördert. Das trägt zu einer positiven Persönlichkeitsentwicklung bei und fördert deren Talente und Stärken“, informiert Mag. Birgit Knecht vom Clean Feldkirch.

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • KENNiDI für den guten Zweck
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen