Keine Tiere unterm Baum: Wie Weihnachten im Tierschutzheim abläuft

©VOL.AT/Mayer
Auch zu Weihnachten gibt es im Tierschutzheim einiges zu tun. Warum derzeit die Vermittlungen gestoppt sind und wie Weihnachten abläuft, erklärt Tierpflegeleiter Marco.
Zu Besuch im Tierschutzheim
NEU

"In diesem Jahr haben wir wieder zu drei Wochen", erklärt Marco Milohnic, Tierpflegeleiter im Tierschutzheim in Dornbirn. "Wir starten aber mit der Vermittlung wieder ab dem siebten Jänner." Das hat auch einen ganz bestimmten Grund: "Wir möchten verhindern, dass Tier unterm Weihnachtsbaum landen, dass Tiere einfach schnell schnell geschenkt werden", verdeutlicht Milohnic gegenüber VOL.AT. Das habe in den vergangenen Jahren leider oft unüberlegt stattgefunden.

Eine Katze im Vorarlberger Tierschutzheim. Bild: VOL.AT/Mayer

Freude über Weihnachts-Spenden

Gerade in der Weihnachtszeit gebe es viele Anfragen zwecks Unterstützung und Futterspenden. Auf der Homepage gibt es extra eine Liste mit Sachspenden. "Hier freuen wir uns natürlich immer groß drüber", meint der Tierpflegeleiter. Geldspenden immer gezielt eingesetzt, etwa für Spezialfutter und notwendige Operationen. "Wir haben momentan eine tolle Aktion am Laufen", erzählt er. Selbstgemachte Weihnachtskarten mit Motiven der Schützlinge sind gegen freiwillige Spenden erhältlich.

Auch über Weihnachten wird gearbeitet. Bild: VOL.AT/Mayer

Geschenke und Weihnachtsmenü

"Als Tierschutzheim haben wir natürlich jeden Tag Betrieb", gibt Milohnic zu verstehen. Die Tierpfleger sind über die Weihnachtsfeiertage im Einsatz und kümmern sich um die Tiere. "Weihnachtsgeschenke haben wir uns jedes Jahr ausgedacht für unsere Schützlinge", so der Tierpfleger. Zudem gebe es immer wieder tolle Spenden von außerhalb, etwa Tieradventskalender mit Leckerlis, selbstgemacht Hundekekse. Zu Weihnachten bekommen Hund, Katze und Co. auch ein spezielles Weihnachtsmenü. "Das denken wir uns jedes Jahr aus", erklärt Milohnic.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Keine Tiere unterm Baum: Wie Weihnachten im Tierschutzheim abläuft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen