Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Keine Gebührenerhöhung in Mäder

In Mäder bleiben die Gebühren im kommenden Jahr unverändert
In Mäder bleiben die Gebühren im kommenden Jahr unverändert ©Michael Mäser
Im Jahre 2020 gibt es in der Kummenberggemeinde keine Gebührenerhöhungen.

Mäder. Alle kalkulierbaren Gebühren, das sind Gebühren für die Wasserversorgung, die Abwasserreinigung, und Abfallentsorgung, können für das kommende Jahr unverändert bleiben.

Dienstleistungen kostengünstig anbieten

Die Gemeinde versucht dabei Dienstleistungen, die in den Bereich der Gebührenabgaben fallen, so kostengünstig wie möglich anzubieten. Dazu werden Leckstellen im Wasserleitungsnetz und in der Kanalisation so schnell wie möglich saniert, falsche Anschlüsse an das Kanalsystem geändert und die Abfallabfuhr optimiert. „Die Nachkalkulation des Jahre 2018 und die Kalkulation für das Jahr 2020 ergaben erfreulicherweise eine, wenn auch knappe Kostendeckung. Damit können die Gebühren unverändert bleiben“, berichtet Bürgermeister Rainer Siegele erfreut. 

Günstige Konditionen bei Abfallentsorgung

Gerade im Bereich der Abfallentsorgung konnte der Umweltverband die Entsorgungskosten für mehrere Jahre zu sehr günstigen Konditionen aushandeln und auch andere Gebühren und Steuern sind weit unter Kostendeckung. „Die Gemeinde Mäder bekennt sich zu kostendeckenden Gebühren wo immer das möglich ist, wobei diverse Abgaben auch vorgegeben sind“, so Bürgermeister Siegele. Die Kindergartengebühren werden vom Land Vorarlberg vorgegeben, die Grabstättengebühren und die Hundesteuer wurden indexiert und die Grundsteuer ist vom Bund aufgrund des Einheitswertes vorgegeben. MIMA

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Mäder
  • Keine Gebührenerhöhung in Mäder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen