Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Keine Freude mit "Hochhaus" am See

Akteneinsicht gibt es für die Nachbarn keine, sie gelten nicht als Anrainer.
Akteneinsicht gibt es für die Nachbarn keine, sie gelten nicht als Anrainer. ©VOL.AT/Hofmeister
Bregenz. Statt des alten Bahnwärterhäuschens gegenüber dem Bregenzer Militärbad soll schon bald ein viel größeres Wohnhaus gebaut werden. Dagegen formiert sich nun Widerstand.

Und zwar von direkten Anrainern, die nicht als Nachbarn anerkannt werden und deswegen kein Einblick in die Bauakte erhalten.

Im Mittelpunkt der Kritik steht die Bezirkshauptmannschaft Bregenz. Behördenvertreter Philipp Abbrederis verteidigt die Vorgehensweise der BH. Er denkt nicht daran, den Protestierern Akteneinsicht zu gewähren. Diese fühlen sich unzureichend informiert, wie die VN in ihrer heutigen Ausgabe berichten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Keine Freude mit "Hochhaus" am See
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen