Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Keine Einigkeit: FC Dornbirn bleibt in der Landesliga

©Privat
Keine Einigkeit brachte eine vom Vorarlberger Fußballverband einberufene Sitzung in der Causa FC Mohren Dornbirn.

Mit dem FFC Vorderland und RW Rankweil stimmten zwei Vereine gegen eine vorzeitige Vorrückung des überlegenen Tabellenführers aus der Landesliga. „Seitens des Verbandes haben wir versucht, eine Lösung zu finden, eine Einstimmigkeit im Sinne des Frauenfußball war aber leider nicht zu erzielen“, sagte VFV Präsident Horst Lumper.

Drückend überlegen

Dabei ist Dornbirns Frauen, die im Herbst 173 Tore erzielten, der Meistertitel nicht mehr zu nehmen. „Wir haben die Entscheidung zu akzeptieren“, sagte Trainer Günther Kerber. Jetzt müsse man die Ziele eben um ein Jahr nach hinten verschieben.

In der Testphase für das Frühjahr wartet auf Leonie Salzgeber und Co. ein mehrtägiges Turnier in Amsterdam mit internationalen Teams sowie Vorbereitungsspiele in St. Gallen, Heidenheim und München.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Dornbirn
  • Keine Einigkeit: FC Dornbirn bleibt in der Landesliga
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen