Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kein Rodlerglück in Sigulda

Rang 10 für Steu/Koller in Sigulda
Rang 10 für Steu/Koller in Sigulda ©Österreichischer Rodelverband
Sigulda (dk). Das 8. Weltcuprennen der Kunstbahnrodler in Sigulda (LAT) brachte den Athleten vom Rodelclub Sparkasse Bludenz kein Glück. Sie mussten sich mit Plätzen im Mittelfeld begnügen.

Bei den Doppelsitzern unterliefen Thomas Steu und Lorenz Koller speziell im 1. Lauf im technisch anspruchsvollen Eiskanal zu viele kleine Fahrfehler, wodurch sie mit knapp einer Sekunde Rückstand auf die Sieger Eggert/Benecken (GER) auf Rang 10 landeten. Im Gesamtweltcup liegen Steu/Koller derzeit auf Rang 3. Jonas Müller, der zweite Bludenzer im rot-weiß-roten Team, belegte Rang 17, hat damit aber gute Chancen sich für die Weltmeisterschaft zu qualifizieren. Pech auch im Staffelbewerb, wo Startläuferin Birgit Platzer die Anschlagmatte im Ziel verpasste und dadurch David Gleischer sowie Thomas Steu/Lorenz Koller gar nicht mehr zum Einsatz kamen.

Nun gilt die ganze Konzentration der Austria-Rodler der Weltmeisterschaft in Winterberg (GER), die dort vom 25. bis 27. Jänner 2019 mit voraussichtlich zwei Bludenzern über die Bühne gehen wird.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Kein Rodlerglück in Sigulda
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen