"Kein Freund vom Fußball in der Halle"

Coach Schönenberger hofft auf einen verletzungs­freien Auftritt des SCR Altach beim traditionsrei­chen Schweinske Hallen-Cup in Hamburg.

Im letzten Jahr war für die Altacher schon in der Vorrunde Endstation. Am Freitag Abend spielt die Truppe von Urs Schönenberger, die per Flugzeug die Reise in den Norden Deutschlands heute angetreten hat, in einer Gruppe mit Kultklub St. Pauli, Kickers Emden und Altona 93.

Devise: Keine Verletzung

Das Abschneiden ist für den Schweizer heuer jedoch zweitrangig. Wichtiger ist, dass sich keiner der Kicker verletzt. „In der jetzigen Situation brauchen wir jeden Spieler für die schwierige Frühjahrssaison. Bei der Auswahl der Kicker, die Altach in der Hanse-Stadt vertreten, ließ der Trainer den Profis freie Wahl. Nur diejenigen die auch gerne unter Dach spielen, fahren mit an die Alster. Dreizehn Fußballer sind dabei, die restlichen Profis werden das Trainingsprogramm in Altach weiter durchziehen. Aber auch in Hamburg wird man zwei Laufeinheiten absolvieren. „Wir fahren ja nicht auf Urlaub”, so Schönenberger, der mit seinen Schützlingen in der bisherigen Vorbereitung zufrieden ist. „Die Burschen haben ihre Aufgaben in den Ferien erledigt”.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Altach
  • "Kein Freund vom Fußball in der Halle"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen