Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kein Favoritensieg

Nicht das favorisierte Brüderpaar Tom und Paul Schroffenegger, sondern Florian Gosch und Bernhard Strauss gewannen die Wolfurttrophy im Beachvolleyball.

Im Finale besiegte das österreichische Duo Gosch/Strauss nach einem Bericht von ORF Vorarlberg die Tschechen Palinek/Smrcka 2:0, die im Halbfinale die Tiroler Favoriten Thomas und Paul Schroffenegger eliminiert hatten.

Gut geschlagen haben sich vor insgesamt 3.000 Zuschauern die Vorarlberger Teilnehmer. Der Wolfurter Nachwuchs-Spieler Markus Prattes spiete mit seinem Partner Bogdan Jalowietzky um Platz fünf. Dort traf das österreichische-deutsche Duo auf den zweiten Vorarlberger im Turnier. Andreas Mätzler und Dieter Maderböck setzten sich in diesem Spiel 2:0 durch.

Links zum Thema:
Wolfurt Trophy
ÖVV Beach
VC Wolfurt

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Kein Favoritensieg
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.