AA

Kaum mehr Selbsttests für Zuhause vorrätig

©Steurer/Stiplovsek
Ab November soll es die Selbsttests für Zuhause nicht mehr geben. Doch bereits jetzt sind kaum mehr welche in Österreich vorrätig. Woran das liegt, erklärt Jürgen Rehak Präsident der Apothekenkammer Vorarlberg.
Bundesländer wollen Impfturbo
Haushalte und Reisen treiben Infektionen

Laut Rehak haben sich die Menschen natürlich daran gewöhnt, dass es in den Apotheken die Selbsttests für Zuhause gibt.

Nächster Liefertermin ungewiss

Diese Tests wurden bisher sehr gut von der Bevölkerung angenommen und zu großen Teilen auch gewissenhaft durchgeführt. Wer sich aktuell für September mit Tests eindecken möchte, der muss aber möglicherweise noch etwas warten. Aktuell kommt es in ganz Österreich zu Lieferschwierigkeiten bei den speziell abgepackten Selbsttests.

Immer mehr Druck hin zur Impfung

Der Präsident der Apothekenkammer Vorarlberg sieht hinter der Abschaffung der Selbsttest klar den Druck hin zum Impfen. Wie er dazu steht, wann er wieder mit Tests rechnet und ob es auch zu einer Knappheit bei den Antigen- und PCR-Tests kommen wird, dass erklärt Jürgen Rehak im Interview.

Alle News zur Corona-Pandemie auf VOL.AT

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Kaum mehr Selbsttests für Zuhause vorrätig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen