AA

Katzenbesitzer überzeugt: "Ein Nachbar hat unseren Kater gefressen"

Acht Katzen werden bereits vermisst.
Acht Katzen werden bereits vermisst. ©APA
In den vergangenen Tagen sind in Rebstein (Kanton St.Gallen) acht Katzen verschwunden. Laut "20 min" denken die Besitzer, dass jemand die Haustieren fängt und isst. Nun wurde die Polizei mit dem Fall betraut.

Die Gerüchte werden immer lauter: In der Schweiz soll ein “Katzenfresser” umgehen. Mehrere Beiträge über vermisste Fellnasen kursieren derzeit im Netz. Viele User glauben dort, dass es einen Zusammenhang zwischen den vermissten Katzen gibt.

Nun meldete sich ein Kazenbesitzer bei “20 min”. Er behauptet, sein achtjähriger Kater Tim sei dem “Katzenfresser” zum Opfer gefallen. “Ich habe mit ganz vielen in meinen Quartier Kontakt, denen es gleich geht wie uns”, sagt der 31-Jährige. Schuld am Verschwinden soll ein Nachbar sein. “Wir haben gehört, dass er herumschleicht und eine nach der anderen einsammeln geht.” Auch vermuten die Geschädigten, dass der Katzenfresser seine Opfer zuerst mit einer Luftdruckpistole abschieße. Was mit den Katzen geschieht, ist unklar, die Katzenbesitzer glauben aber: “Unsere Katzen wurden gefressen.”

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Schweiz
  • Katzenbesitzer überzeugt: "Ein Nachbar hat unseren Kater gefressen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen