AA

Kann Hard Braga biegen?

Die Entscheidung, ob dem HC Hard als zweites ÖHB-Männerteam der Sprung in ein Endspiel im Europacup gelingt, fällt in den kommenden acht Tagen. Am Samstag gastieren die "roten Teufel" im Halbfinale in Portugal.

Die Linzer verloren in der Saison 1993/94 im Finale des City-Cups, dem Vorgänger des Challenge-Cups, beim Alzira Avidesa mit einem Gesamtscore von 41:44 Toren. Im Hinspiel am Samstag wollen sich die “roten Teufel“ eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am Samstag in einer Woche in der “Teufelsarena“ schaffen. Kein einfaches Unterfangen, da sich die personelle Situation auf Seiten des Ländle-Teams kaum verbessert hat. Dino Dragivecic wird die Reise nach Portugal nicht mitmachen, bei Bernd Friede besteht ein Funken Hoffnung auf einen Einsatz. Mit einer Spezialmaske will der Kärntner vier Wochen nach der Operation am Jochbein bei Kurzeinsätzen für Entlastung sorgen. Als zu großes Risiko bezeichnet Coach Frank Bergemann den Einsatz von Spielmacher Stanislaw Kulinchenko: “Wenn er spielt und die Knieverletzung aufbricht, fällt er möglicherweise für den Rest der Saison aus. Geplant ist, dass er beim Rückspiel wieder zum Einsatz kommen wird.

Interessant ist die Tatsache, dass es für die Harder in dieser Saison nach Sabac erst das zweite echte Auswärtsspiel im Europacup ist. Diekirch und Varna wurde das Heimrecht abgekauft.

Challenge-Cup Herren 2004/05 – Halbfinale

ABC Braga Andebol SAD (Por) – HC Hard
Braga, Samstag, 16.30 Uhr, SR Herczeg/Südi (Hun)

HC Hard – ABC Braga Andebol SAD
Teufelsarena, 9. April, 19.30 Uhr, SR Lazaar/Reveret (Fra)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Kann Hard Braga biegen?
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.