Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Kanli Postal": Kurden und Türken geraten in Dornbirn aneinder

©VOL.AT/Vlach
Nach einer Vorführung des umstrittenen Films "Kanli Postal" in Lustenau am Sonntagnachmittag kam es in Dornbirn zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen Kurden und Türken. Polizei und Sondereinsatzkommando "Cobra" griffen ein.
Streit zwischen Kurden und Türken

Bereits im Vorfeld war es zu Spannungen wegen des umstrittenen Films gekommen (“Film über PKK in der Kinothek Lustenau sorgt vorab für Aufregung und Proteste”). Doch Polizei und Verfassungsschutz hatten im Vorfeld zwischen kurdischen und türkischen Gruppierungen in Vorarlberg vermittelt, so dass die ersten beiden Vorführungen des Films in der Kinothek Lustenau reibungslos über die Bühne gingen.

Kurden aus der Schweiz bei den “Grauen Wölfen”

Doch nach der dritten Aufführung am Sonntag kam es zur Eskalation. Nach ersten Informationen handelte es sich bei den Provokateuren um eine Gruppe von rund 40 Kurden, die aus der Schweiz angereist waren. Sie fuhren nach der Filmvorstellung zum Vereinsheim der “Grauen Wölfe” in der Dornbirner Bildgasse.

Nach Angaben der Polizei fuhren sie mit ihren Fahrzeugen zunächst am Vereinslokal vorbei. Gegenseitigen verbalen Provokationen folgten schließlich Tritte von Türken gegen die vorbeifahrenden Autos. Dabei wurden drei Autos beschädigt.

Bevor die Auseinandersetzung jedoch zu einer Massenschlägerei ausartete, war die inzwischen alarmierte Polizei sowie die Cobra vor Ort und griffen ein. Insgesamt waren rund 50 Personen an der Auseinandersetzung beteiligt, ein Beteiligter erlitt leichte Verletzungen.

Kurz darauf kam es in der Eisenhammerstraße zu einem weiteren Polizeieinsatz. Zwei Fahrzeuge von Schweizer Kurden wurden angehalten und durchsucht. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Kanli Postal": Kurden und Türken geraten in Dornbirn aneinder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen