AA

Kaiserball: Cäsar durfte auch rein

Bernd Hartmann und Bernd Nömer mit dem "Kaiserpaar" Sandra und Dieter Mayer.
Bernd Hartmann und Bernd Nömer mit dem "Kaiserpaar" Sandra und Dieter Mayer. ©Andrea Fritz-Pinggera
In schönen Roben und Uniformen, mit Goldlitzen und Tressen, Reifröcken und Rüschen ausgestattet defilierten die Besucher des Kaiserballs 2012 am Samstagabend ins Seezentrum.
Mehr Fotos vom Kaiserball

Sandra und Dieter Mayer alias Sissy und Franz Joseph I. werben seit Monaten für das vom 12. bis 15. Juli stattfindende Kaiserfest, in dem das 190. Jubiläum der Bürgermusik gemeinsam mit dem Bezirksmusikfest in Hard stattfinden wird.
Zuerst hieß es allerdings Walzer tanzen, und Bernd Hartmann konnte am Entrée des mit Flaggen und Blumen nobel gestylten Saales viele Gäste begrüßen. Einige davon waren zuvor beim Handballmatch aufgefallen, als sie in monarchistischer Gewandung die siegreichen roten Teufel angefeuert hatten.

Neben edlen Sonntagsuniformen und Ballkleidern gab es noch andere Berufsvertreter am Hofe des Kaiserballs: Bürgermeister Harald Köhlmeier, Vizebürgermeisterin Eva Maria-Mair, Andreas Droop und Gattin Daniela, Andrea Romagna-Mießgang und weitere waren in Dienstbotenmontur erschienen. Ein römischer Kaiser mischte sich mit seiner Kaiserin ebenso unters Ballvolk wie ein arabischer Fürst und ein Kaiser-Bier-Pärchen. Hauptsache kaiserlich dachte sich auch Hannes Hartmann und kam als Kaiserschmarren. Kaiserliches Vergnügen jedenfalls bot auch die XL-Partyband mit dem Kaiserwalzer und anderen Musikvariationen. Zu Kaiserschnitzel und Gruß aus dem Hofgarten gab es auch noch Tombolapreise: Als Hauptpreis winkte eine Kutschenfahrt beim Festumzug am Kaiserfest. Bei soviel strategischer Vorbereitung bleibt nur zu vermuten: Das Kaiserfest im Juli wird unter dem Motto „Wasser, Marsch & meh“ zum sicheren Erfolg.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fasching
  • Hard
  • Kaiserball: Cäsar durfte auch rein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen