Kästle Ski kehrt nach Hohenems zurück

Zurück zu den Wurzeln: Kästle Ski geht zurück nach Hohenems.
Zurück zu den Wurzeln: Kästle Ski geht zurück nach Hohenems. ©Berchtold
Hohenems - Der Skihersteller Kästle verlegt seinen Hauptsitz wieder zurück nach Hohenems. Für den Aufbau des neuen Kompetenzzentrums in Vorarlberg hat Kästle bereits mit der Suche nach qualifiziertem Personal begonnen.

Im ehemaligen Stammhaus werden künftig die Geschäftsführung samt Verwaltung und Marketing sowie die Entwicklung angesiedelt sein. Die Vertriebslogistik bleibt am Standort
Wels.

Ein Vorarlberger Produkt

“Mit der Neueröffnung in Hohenems wird Kästle wieder zu einer Vorarlberger Marke”, erklärte Rudolf Knünz, Mehrheitseigentümer der Kästle GmbH. Seit ihrer Wiederbelebung durch eine Investorengruppe rund um Rudolf Knünz im Jahr 2007 ging es bei der Skifirma bergauf. Gleichzeitig mit der Übersiedlung der Zentrale aus Salzburg übernehmen die Kästle-Eigentümer auch die Mehrheit an der Differences GmbH (Hohenems), einem Hersteller von Ski und hochwertigen Composite Produkten. Beide Marken, Kästle und Differences, bleiben nebeneinander bestehen.

Über die Firma Kästle

Kästle ist ein führender Anbieter von hochwertigen Alpinski für Piste und Gelände. Die weltbekannte Marke wurde 1924 von Anton Kästle gegründet und ist seit 2007 wieder in Vorarlberger Hand. Hauptabsatzmärkte sind Österreich und die USA.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hohenems
  • Kästle Ski kehrt nach Hohenems zurück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen