AA

Justizanstalt St. Pölten: "Müssen auf der Hut sein"

Der 73-jährige Tatverdächtige im Inzest-Fall in Amstetten befindet sich derzeit in der Justizanstalt St. Pölten in Untersuchungshaft. "Wir müssen auf der Hut sein", so Oberst Günther Mörwald, der Leiter der Justizanstalt St. Pölten.

Es gebe allerdings “keine konkreten Drohungen” von anderen Häftlingen gegen Josef F., berichtete Mörwald auf Anfrage der APA am Samstag.

Wohl sei die Stimmung angespannt, es gelte daher, aufzupassen, berichtete Mörwald. F. war weiterhin mit einem zweiten Häftling in einer Zelle untergebracht. Der 73-Jährige werde abgesehen von dem Mitgefangenen von den anderen Insassen abgeschirmt. Der Bewegung im Freien für F. erfolge demnach alleine oder mit dem Mithäftling, erläuterte Mörwald. Das Essen nehme der 73-Jährige in der Zelle zu sich.

Der 73-Jährige sei ein “völlig unproblematischer” Gefangener, berichtete Mörwald. F. “weiß um seine Situation”, so der Leiter der Justizanstalt St. Pölten. Verhindert werde, dass F. bei einer Vorführung mit anderen Inhaftierten zusammentreffe.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Amstetten
  • Justizanstalt St. Pölten: "Müssen auf der Hut sein"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen