AA

Juppenwerkstatt feiert Jubiläum

Die Juppenwerkstatt in Riefensberg hat sich in 20 Jahren zu einem dynamischen Ort entwickelt, an dem nicht nur jahrhundertealtes Handwerk gepflegt wird.
Die Juppenwerkstatt in Riefensberg hat sich in 20 Jahren zu einem dynamischen Ort entwickelt, an dem nicht nur jahrhundertealtes Handwerk gepflegt wird. ©ME
Festakt, Podiumsdiskussion und Kässpätzleessen zum 20-jährigen Bestehen.
20 Jahre Juppenwerkstatt

Riefensberg. Zu einem Fest für alle lädt am Trachtensonntag, 10. September, die Juppenwerkstatt Riefensberg ein. die Freude über den langjährigen Erfolg zu teilen. Nach zwei Jahrzehnten zieht die Juppenwerkstatt Riefensberg mit ihren engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine erfreuliche Bilanz: Trotz aller Skepsis über die Erfolgschance in der Anfangszeit des Hauses, hat sich dieses zu einem dynamischen Ort entwickelt, an dem nicht nur das traditionelle Glanzleinen erzeugt wird, sondern auch Gäste aus Nah und Fern ein und aus gehen.

Große Erfolge

Erst vor kurzem wurde die Leiterin des Hauses, Martina Mätzler, vom Bergbau- und Gotikmuseum Leogang, für die Rettung der Bregenzerwälder Glanzleinentrachten mit dem Arno von Watteck Ehrenring ausgezeichnet. Dass die Herstellung der Bregenzerwälder Juppen und das Tragen der Frauentracht in das österreichische Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen wurde, gehört zu den großen Erfolgen der Juppenwerkstatt Riefensberg. Das Haus, das mit dem österreichischen Museumsgütesiegel ausgezeichnet ist, präsentiert auch abseits seiner Kernaufgabe, der Stofferzeugung, Sonderausstellungen zum Thema Tracht und Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern, die sich mit Textilem beschäftigen oder deren Arbeiten assoziativ den Bogen zu Textilem schlagen.

Offene Tür für alle

Am Trachtentag stehen die Türen für alle offen, die sich selbst ein Bild von den vielfältigen Aufgaben dieser Schauwerkstatt machen möchten. Nach der Messfeier in der Pfarrkirche mit anschließender Agape vor der Juppenwerkstatt findet um 12 Uhr der Festakt statt. Nach Grußworten durch Obfrau Doris Kranzelbinder, Leiterin Martina Mätzler und Bürgermeister Ulrich Schmelzenbach findet unter dem Motto „Rar und wäh. Geschichten zur Juppe“, eine Podiumsveranstaltung mit einer Mixtur aus Fachwissen, der Erzählung persönlicher Geschichten und der Präsentation von kunsthandwerklichen Kostbarkeiten statt. Ab 13 Uhr sind alle Besucherinnen und Besucher zum Genussmittag mit Kässpätzle eingeladen. ME

PROGRAMM

10.15 Uhr: Messfeier in der Pfarrkirche Riefensberg
Musikalische Umrahmung: Musikverein Riefensberg
12 Uhr: Festakt in der Juppenwerkstatt
Musikalische Umrahmung: Isabella Fink (Cello), Markus Drissner (E-Piano)
Grußworte: Doris Kranzelbinder (Obfrau), Martina Mätzler (Leiterin der Juppenwerkstatt), Bürgermeister Ulrich Schmelzenbach
Podiumveranstaltung: Rar und wäh. Geschichten zur Juppe

Moderation: Ariel Lang (BORG Egg)
Podium: Andreas Hammerer (Egg Museum), Maria Rose Steurer-Lang (stv. Leiterin der Juppenwerkstatt Riefensberg) und Jüpplerinnen aus dem Publikum

13 Uhr: Genussmittag mit Kässpätzle

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Juppenwerkstatt feiert Jubiläum